03.04.2020 13:01 |

Heimunterricht

„In den Osterferien ist bitte Lernpause!“

Der Schulunterricht in den eigenen vier Wänden ist anstrengend. Für Eltern und für Kinder. Eine Lehrerin gibt Tipps - auch für Ostern.

Home Office, Haushalt, Hausübung: Seit drei Wochen sind viele Eltern mit Schulkindern extrem gefordert. Die gute Nachricht für sie hat Mag. Sabine Hinteregger, erfahrene Kärntner Volksschul- und Ausbildungslehrerin: „In den Osterferien bitte Pause machen!“ Auch, um nach der Ferienwoche mit neuem Elan in den Heimunterricht zu starten – es ist ja noch ungewiss, wie lange dieser dauert. Hinteregger hat für die „Krone“-Leser einige Tipps zusammen gestellt:

Den Kontakt – meist per Mail oder Online-Account – mit dem Lehrer halten, diesem auch zeitnah Feedback zu seinen Aufgaben geben. „Kommunikation ist das Wichtigste!“

Den Alltag strukturieren mit Lernphasen, Pausen und Freizeit. So gut es geht, sollte ein schulischer Rhythmus bleiben. Ein separater, ruhiger Arbeitsplatz, Trennung von Lern- und Spielräumen. Lernspiele oder computergestützte Lernformen (digitale Medien) fördern spielerisches, alltagsbezogenes und eigenständiges Lernen - natürlich unter Aufsicht!

Lernen soll Spaß machen, spielerisch sein. Bitte also Geduld haben – der Unterricht zuhause ist für die Kinder eine neue und ungewohnte Situation, in die sie sich erst einleben müssen. Daher loben und motivieren, behutsam Fehler korrigieren und Anerkennung vermitteln: „Du schaffst das!“

Eltern können aber nur motivieren, wenn sie selbst motiviert sind. Hinteregger rät zu Pausen und im Rahmen des Möglichen zu viel frischer Luft – wie die Kleinen müssen auch die Großen auf andere Gedanken kommen. Das gilt auch für Lehrer, die schließlich – wie wir alle – noch nie so arbeiten mussten: „Vielleicht kann diese außergewöhnliche Situation auch als Chance gesehen werden, den Berufsstand der Lehrperson wieder etwas aufzuwerten“, appelliert Hinteregger.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.