27.03.2020 19:06 |

App verbindet Menschen

Auch Sie können Kinder online beim Lernen betreuen

Die aktuelle Coronavirus-Krise stellt Eltern und Schüler vor noch nie dagewesene Herausforderungen, Distance Learning, also das Lernen aus der Ferne, ist das Gebot der Stunde. Die Kinder sollen zu Hause den bereits gelernten Stoff weiter durchnehmen - was aber trotz Materialien von den Schulen sowie vieler nützlicher Lernhilfen, Tipps & Tricks schnell zu Überlastung und Stress bei Groß und Klein führen kann. Die „Krone“ schafft hier kreativ Abhilfe: Erwachsene, die Kinder online betreuen wollen oder Kinder, die Betreuung brauchen, werden über die Gratis-App Lernsieg miteinander verbunden.

Seit 16. März ist der Betrieb an Österreichs Schulen stark heruntergefahren, vorerst gelten die Maßnahmen zur „Schule Neu“ bis zum Ende der Osterferien Mitte April. Das Lernen zu Hause stellt Eltern und Schüler gleichermaßen vor eine völlig neue Herausforderung. Ein Viertel der Betroffenen hat laut einer Erhebung des Bildungsministeriums beim Unterrichten zu Hause „mittlere bis größere Probleme“, auffallend dabei: je kleiner die Kinder, desto größer die Probleme.

Keine Schule: Lesen Sie hier - laufend aktualisiert - alles über Lernhilfen, Tipps & Tricks im großen krone.at-Überblick!

Damit das Lernen zu Hause zum Erfolg wird, ohne dabei Kinder und Erwachsene zu überlasten, präsentiert die „Krone“ jetzt eine tolle neue Möglichkeit zum Distance Learning. Die Überlegung dahinter: Vielen Menschen, besonders älteren Menschen, fällt jetzt zu Hause die Decke auf den Kopf. Dabei gibt es etwas, das sie zu geben haben - und das derzeit dringend gebraucht wird: ihre Zeit.

Online-„Partnervermittlung“ zum Lernen
Denn auch Österreichs Kinder müssen jetzt zu Hause bleiben und so allein fällt ihnen das Lernen oftmals schwer. Etwa wenn die Eltern im Home-Office arbeiten und selbst tagsüber beschäftigt sind. Oder wenn die Eltern Migrationshintergrund haben und nicht gut genug Deutsch können, um dem Nachwuchs unter die Arme zu greifen. Da schaffen „Krone“ und die Lernsieg-App jetzt Abhilfe: Erwachsene können von daheim aus Kinder online beim Lernen betreuen. In Fächern wie Deutsch oder auch Mathematik, je nachdem, welches Fach und welche Altersgruppe sie sich zutrauen.

Wertvoller Beitrag in Krisenzeit
Das Projekt verbindet aber nicht nur ältere Menschen mit jüngeren, es schafft auch für beide eine neue Lebensqualität, wie bei Lernsieg betont wird. Zu sehen, wie Kinder lernen und sich weiterentwickeln, kann demnach ihre erwachsenen Lernbetreuer glücklich machen. Sie können das Gefühl genießen, einen wertvollen Beitrag zur Aufrechterhatung unserer derzeit ohnehin arg gerüttelten Gesellschaft zu leisten. Kinder können so die Corona-Zeit nützen, um beim Lernen aufzuholen und danach bessere Chancen in der Schule und für ihr Leben zu haben.

Wie funktioniert die Lernhilfe? Ganz einfach: Erwachsene, die Kinder online betreuen wollen oder Kinder, die Betreuung brauchen, werden über die Lernsieg-App - hier zum Herunterladen für Apple iOS und Google Android - miteinander verbunden. Einfach downloaden und loslegen.

Erwachsene und Schüler, die keine Freude mit Apps hat, können auch einfach eine E-Mail an lehrer@lernsieg.at bzw. an schueler@lernsieg.at schicken. Bitte Fächer und Altersgruppe angeben. Pädagogische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich, aber willkommen.

 Promotion
Promotion
Kommentare

Die Kommentarfunktion ist aktuell geschlossen.

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.