22.03.2020 13:38 |

Baustelle stillgelegt

Steine von Notre Dame bei Dieben heiß begehrt

Aufgrund des Coronavirus steht auch in Frankreich das Leben weitgehend still. Auch Baustellen liegen derzeit brach. Darunter auch jene der berühmten Pariser Kathedrale Notre Dame, die im April einem Großbrand zum Opfer gefallen war. Obwohl die Baustelle durch bis zu drei Meter hohe Palisaden abgesperrt ist, habe Wachpersonal zwei betrunkene Männer im Inneren der Kathedrale entdeckt, die Steine entwenden und anschließend auf dem Schwarzmarkt verkaufen wollten.

Die Arbeiten an der Kathedrale, in der am 15. April 2019 ein Großbrand ausgebrochen war, wurden am vergangenen Montag aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt. An dem stark zerstörten Gebäude arbeiten normalerweise täglich rund 100 Arbeiter. Geschützt ist die Baustelle durch Palisaden, die jedoch zwei angetrunkene Männer nicht davon abhalten konnten, sich Zugang zu verschaffen.

Laut "Le Parisien" drangen die Männer ins Innere der Kathedrale ein, um Steine zu entwenden. Als die Polizei eintraf, versteckten sich die beiden wenig erfolgreich unter einer Plane.

Wie der Pressesprecher der Notre Dame, André Finot, erklärte, gibt es einen Schwarzmarkt. So würden im Internet angebliche Steine aus dem über 800 Jahre alten gotischen Gotteshaus zum Verkauf angeboten. Sie seien jedoch nicht echt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.