19.03.2020 00:44 |

„Schock absorbieren“

EZB: 750-Mrd.-Notfallprogramm wegen Corona-Krise

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise hat die Europäische Zentralbank (EZB) ein Notfallprogramm im Volumen von 750 Milliarden Euro lanciert. Im Rahmen des mindestens bis Jahresende laufenden Programms will die EZB staatliche und private Wertpapiere aufkaufen, wie die EZB in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Damit solle den durch die Corona-Krise entstehenden Risiken für die Entwicklung des Euro-Kurses begegnet werden, hieß es.

Die EZB setze sich dafür ein, alle Bürger der Eurozone in dieser „extrem herausfordernden Zeit“ zu unterstützen, erklärte die Zentralbank nach einer außerordentlichen Telefonkonferenz des EZB-Rates. Dabei wolle sie sicherstellen, dass alle Wirtschaftssektoren von den Maßnahmen profitieren, um den „Schock absorbieren“ zu können.

Soll auch möglicher Deflation vorbeugen
Der Ankauf von Vermögenswerten soll zudem ein Signal an die Märkte aussenden und damit die derzeit grassierende Ungewissheit über die weiteren wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie lindern. Die EZB hatte bereits in der Vergangenheit Vermögenswerte im Wert von 15 bis 80 Milliarden Euro pro Monat aufgekauft, um einer möglichen Deflation vorzubeugen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.