Mutter schickt Maske

Ex-Rapidler Mert Müldür: „Das ist gespenstisch“

Italien-Legionär Mert Müldür lebt in Modena und somit mitten in der Krisenregion - Einwohner kämpfen gemeinsam gegen das Coronavirus. Krone-Redakteur Christian Reichel sprach mit ihm.

Mit Ausbruch der Corona-Krise änderte sich auch das Leben von Fußballer Mert Müldür. Der Legionär von Serie-A-Klub Sassuolo lebt in Modena, somit in der Region Emilia-Romagnia - welche in Italien nach der Lombardei am zweitstärksten vom Virus betroffen ist: „Die Stadt ist Sperrzone, man kommt weder rein noch raus“, erzählt der 20-Jährige, meint zu seinem Alltag: „Ich muss nicht nur in meiner Wohnung hocken, Einkäufe im Supermarkt oder in der Apotheke sind weiterhin erlaubt.“

Tagsüber unternimmt er eine Laufrunde oder einen Spaziergang, abends zieht er sich zurück: „Nach 18 Uhr heißt es aufpassen, dass man nicht nur zum Spaß draußen ist. Da wird auch kontrolliert.“ In der 190.000-Einwohner-Stadt herrscht Ausnahmezustand: „Es ist speziell abends gespenstisch ruhig, das war bis vor wenigen Tagen unvorstellbar.“

Beeindruckt von Solidarität und Disziplin
Beeindruckt zeigt er sich von Solidarität und Disziplin: „Die Leute passen extrem auf, denken nicht nur an sich, sondern auch daran, andere nicht zu gefährden.“

Die Schutzmaske prägt das Stadtbild: „90 Prozent tragen eine.“ Müldür noch nicht: „Ich wollte vor zwei Wochen eine besorgen, da war sie schon ausverkauft. Nun wird mir meine Mutter aus Wien eine schicken.“

Der Fußball ist Nebensache - ob Sassuolo, wie derzeit geplant, am 24. Märzwieder das Training aufnehmen kann, steht in den Sternen: „Wir bekamen Übungen für zu Hause, aber das ersetzt natürlich bei Weitem keine Einheit. Doch derzeit denkt ohnehin jeder nur an die Gesundheit.“

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten