Anklage fertig

Nervenkitzel - 17-Jähriger legte vier Brände

Er suchte den Nervenkitzel. Den bekommt ein 17-Jähriger aus Ennsdorf nun im Gerichtssaal. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat gegen ihn Anklage wegen einer Brandserie zu Jahresbeginn erhoben. Demnach soll der Teenager einen Mistkübel, einen Container, einen Holzstoß und eine Lagerhalle angezündet haben.

Die Angst vor einem Feuerteufel ging Mitte Jänner in Ennsdorf an der Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich um. Die Brandserie hatte am Abend des 19. Jänner begonnen: Zunächst mit einem Mistkübel am Bahnhof, später stand ein Container in Flammen und schließlich eine Holzhalle am Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Sogar der Zugverkehr auf der Westbahnstrecke musste wegen des Brandstifters teilweise eingestellt werden, weil bei dem Brand ein Oberleitungsmast auf die Bahngleise gestürzt war. Einen Tag später wurde dann auch noch ein Holzhaufen beim Donauradweg angezündet.

Weitere Brandstiftungen geplant
Nachdem die Polizei ihren Streifendienst verstärkt hatte, machte der Brandstifter Pause. Es nützte ihm aber nichts. Er ging den Ermittlern ins Netz. Bei seiner Verhaftung verriet er, dass noch weitere Zündeleien geplant waren

Komplizen
Nun wurde von der Staatsanwaltschaft St. Pölten Anklage gegen den 17-jährigen Einheimischen wegen Brandstiftung erhoben. Ebenfalls angeklagt werden seine Komplizen, ein 23-Jähriger aus Ennsdorf und seine Freundin (20) aus Enns. Sie sollen den wegen Gewaltdelikten vorbestraften Verdächtigen zu den Tatorten chauffiert haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.