Trotz hoher Kosten:

Neuer Anlauf für Lokalbahn bis nach Eggelsberg

Gemeinsam haben Oberösterreich und Salzburg dem Lkw-Transitverkehr den Kampf angesagt und Fahrverbote verhängt. Im Zuge der Debatten einigten sich die Landesspitzen auch auf ein Mobilitätspaket. Dabei soll die Salzburger Lokalbahn nicht mehr in Lamprechtshausen enden, sondern bis Eggelsberg fahren.

„In den vielen Diskussionen hat es immer geheißen, dass das Projekt nicht finanzierbar ist. Ich hoffe, dass es nun doch noch klappt“, freut auch den Innviertler Landtagsabgeordneten Ferdinand Tiefnig (ÖVP) der neuerliche Anlauf für einen Ausbau der Salzburger Lokalbahn. Statt in Lamprechtshausen (Salzburg) soll der Zug in Eggelsberg (Bezirk Braunau) enden.

60 Millionen Euro
An dem Vorhaben haben sich viele Politiker die Zähne ausgebissen. Die zwölf Kilometer lange Strecke soll bis zu 60 Millionen € kosten. Hauptproblem sind der moorige Untergrund und zum Teil extreme Steigungen. Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) will das Projekt dennoch auf Schiene bringen. Mit Salzburg wurde eine Suche nach Trassen vereinbart. „Ökologisch ist das Gebiet sehr sensibel. Mittelfristig brauchen wir die Erweiterung, auch im Hinblick auf das ABB-Forschungszentrum in Eggelsberg“, so Steinkellner.

Geringe Fahrgastprognosen
Eine weitere Hürde könnte sein, dass die Errichtungskosten nicht in Relation zu den Fahrgastzahlenstehen. Steinkellner: „Dafür muss es ein Umdenken bei den Parametern für den ländlichen Raum geben. Wir können nicht nur Zahlen der Wiener U-Bahn hernehmen!“

Mario Zeko, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.