Bieriger Einsatz

Lkw verliert in Ried im Innkreis gesamte Ladung

Zu einem kuriosen Einsatz ist die Feuerwehr Ried am Donnerstagnachmittag gerufen worden. Ein Lkw hatte mitten im Stadtzentrum von Ried seine gesamte Ladung verloren. Die vollen Bierkisten landeten palettenweise auf der Straße, die Flaschen zerbrachen.

Der Lkw-Lenker musste im Kreisverkehr der B143 eine Extrarunde drehen und fuhr dabei vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Kisten kamen ins Schwanken und krachten schließlich auf die Straße. Die Feuerwehrleute hatte über zwei Stunden zutun, den Kreisverkehr wieder zu räumen.

Anfangs nahmen sie einen Radlader zuhilfe, um das zerbrochene Glas von der Straße zu schaffen. Allerdings beschädigten die Glassplitter nach einiger Zeit die Räder, sodass die Maschine nicht mehr einsatzfähig war. So mussten die Einsatzkräfte die restlichen Flaschen in mühsamer Arbeit per Hand einsammeln und in den Container umladen.

Der Kreisverkehr, ein Nadelöhr während der Hauptverkehrszeit, war während der Aufräumarbeiten für zwei Stunden gesperrt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol