06.03.2020 12:45 |

43-jähriger Tscheche

Skidieb festgenommen - Schaden mehr als 30.000 €

Nach vermehrten Skidiebstählen in Salzburger Wintersportregionen seit 2012 ist Anfang März ein 43-jähriger Verdächtiger in Seefeld in Tirol festgenommen worden. Allein im Winter 2019/2020 soll der teilgeständige Mann rund 40 Paar Alpinski, vier Paar Langlaufski und auch Snowboards und Skischuhe gestohlen haben. Der in dieser Saison ermittelte Schaden beträgt laut Polizei rund 30.000 Euro.

Der beschuldigte Tscheche hatte sich in einem Hotel in Seefeld eingemietet. In seinem Zimmer wurden gestohlene Alpin- und LangIaufskier sichergestellt, die der Mann während seines Aufenthaltes in Tirol gestohlen haben soll. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete seine Festnahme an. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Die Polizei geht von einem noch größeren Schaden aus.

Bereits seit Jahren hat das Landeskriminalamt in Salzburg nach dem Verdächtigen gesucht. Im Lungau, Pongau und Pinzgau waren in den Wintersaisonen vermehrt Diebstähle in Skikellern von Hotels und anderen touristischen Unterkünften registriert worden. Der Dieb hatte es vor allem auf hochpreisige Alpinski, aber auch auf Langlaufski, Snowboards, Skihelme und andere Wintersportartikel abgesehen. Er wurde oftmals von Überwachungskameras gefilmt. Meist trug er das Diebesgut in einem selbst mitgebrachten Skisack ins Freie.

Die Beamten konnten nach umfangreichen Ermittlungen nun endlich einen Erfolg verbuchen. Der Verdächtige, der einen Wohnsitz in Tschechien hat, wurde Ende Februar identifiziert. Mithilfe der Polizei in Tirol wurde er am 4. März in Seefeld ausgeforscht und angehalten. Auch dort soll der wegen gewerbsmäßigen Diebstahls beschuldigte Mann sein Unwesen getrieben haben, um sich laufende Einkünfte zu verschaffen. „Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen“, sagte ein Polizei-Sprecherin am Freitag.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.