06.03.2020 09:34 |

Gegnerin war 42

Elfjährige qualifiziert sich für Olympia in Tokio

Die Syrerin Hend Zaza ist die erste Tischtennisspielerin aus Syrien, die sich für Olympia qualifizieren konnte. Und sie ist das fünftjüngste Kind, das je bei den Olympischen Spielen dabei sein durfte.

Hend Zaza ist am 1. Jänner 2009, zwei Jahre vor dem Beginn des Krieges in Syrien geboren. Sie gewann jetzt das Asien-Olympia-Qualifikationsturnier in Jordanien. Im Finale bezwang sie die um 31 Jahre ältere Mariana Sahakian aus dem Libanon.

Zaza ist damit das fünftjüngste Kind, das je bei den olympischen Spielen dabei war. Das Jüngste war der Grieche Dimitrios Loundra 1896 in Athen, er nahm mit 10 Jahren und 218 Tagen an den Turnwettbewerben (Barren) teil. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten