01.03.2020 14:00 |

Weiterer Anlauf

Neue Pläne für den Gaisberg-Trail

Die heimischen Mountainbiker hoffen seit Jahren auf eine legale Strecke am Gaisberg. Damit sollen Fahrer von den nicht offiziellen Trails, die im Laufe der Jahre entstanden sind, weggelockt werden. Im vergangenen Jahr scheiterte eine Variante an der behördlichen Genehmigung. Jetzt wird nach neuen Routen gesucht.

Einen sogenannten „Flow-Trail“ für die Downhill-Mountainbiker hat Stadtvize Bernhard Auinger (SPÖ) im vergangenen Jahr versprochen. Die Pläne waren fertig, das Geld budgetiert und der Baustart für das Frühjahr geplant. Dann kam es aber anders. Denn die Behörde hatte die Variante mit der Abfahrt in die Stadt nicht genehmigt. Die Hoffnung haben aber weder Sportler, noch Politik aufgeben. Eifrig wurde in den vergangenen Monaten an Ersatzrouten vom Salzburger Hausberg gearbeitet. Eine Möglichkeit wäre die Abfahrt über das Gemeindegebiet von Koppl. Nach ersten Gesprächen dürfte der Ort auch nicht abgeneigt sein. Spruchreif ist aber noch nichts. Ebenso wird an einer weiteren Variante für eine Abfahrt in die Landeshauptstadt getüftelt. Hindernisse gibt es aber noch einige zu überwinden. Neben positiven Genehmigungen sind Zustimmungen von Grundbesitzern nötig.

Felix Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol