21.02.2020 08:17 |

Einsatz in Klagenfurt

Mann drohte, Frau in die Luft zu sprengen

Durchgedreht ist ein 36 Jahre alter Mann aus Marokko am Donnerstagabend in seiner Unterkunft in Klagenfurt. Er bedrohte eine 31-Jährige mit dem Umbringen. Er wolle sie und ihre Kinder in die Luft zu sprengen. Die Polizei musste eingreifen.

Nachdem der Streit in der Klagenfurter Wohnung des Marokkaners eskaliert war, alarmierten Anrainer die Polizei. „Im Zuge des Streites bedrohte der Mann seine 31-jährige Bekannte aus dem Bezirk Feldkirch mit dem Umbringen. Er drohte auch, sie und ihre Kinder in die Luft zu sprengen“, schildert ein Polizist.

Kein Sprengstoff gefunden
Mehrere Streifen der umliegenden Polizeidienststellen rückten in das Mehrparteienhaus im Stadtteil St. Ruprecht aus. Die Beamten nahmen den 36-jährigen Marokkaner schließlich widerstandslos fest. In seiner Wohnung konnte kein Sprengstoff gefunden werden.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wurde der Mann in weiterer Folge in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Der Polizist: „Er wird nach Abschluss unserer Erhebungen angezeigt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol