Finaler Rückzug

Harry & Meghan: Ab 1.4. keine royalen Termine mehr

Adabei
19.02.2020 21:35

Prinz Harry und seine Frau Meghan ziehen sich Ende März von ihren königlichen Verpflichtungen zurück. Das Paar werde ab dem 1. April keine offiziellen Termine mehr im Auftrag von Königin Elizabeth II. wahrnehmen, teilte die Sprecherin von Harry und Meghan am Mittwoch mit. Ihnen stehe auch kein Büro mehr im Buckingham-Palast zur Verfügung, außerdem werden sie ab dann offiziell von ihrer Stiftung vertreten.

Medienberichten zufolge könnten Harry und Meghan durch ihren Rückzug aus der Königsfamilie noch weitere Privilegien verlieren. Möglicherweise dürfe das Paar künftig den Begriff „royal“ nicht mehr in seinem Markennamen führen, berichtete die britische Nachrichtenagentur Press Association am Mittwoch aus Kreisen des Königshauses. Der Gebrauch ihres Markennamens „Sussex Royal“ müsse „überprüft werden“. Entsprechende Gespräche würden derzeit geführt.

(Bild: AFP)
Prinz Harry und Herzogin Meghan (Bild: www.PPS.at)
Prinz Harry und Herzogin Meghan

Laut einem Bericht der Zeitung „Daily Mail“ halten ranghohe Vertreter des Buckingham-Palastes es für unangebracht, wenn der 35-jährige Enkel von Königin Elizabeth II. und seine Frau das Wort „königlich“ in ihrem Markennamen führen.

Marke „Sussex Royal“ vergangenes Jahr gegründet
Harry und Meghan hatten die Marke „Sussex Royal“ im vergangenen Jahr nach der Trennung ihres Haushalts von dem von Harrys älterem Bruder Prinz William und dessen Frau Kate gegründet. 

Auf Harry und Meghan kommt nun viel Arbeit zu. Denn sie müssen sich nun nicht nur einen neuen Markennamen überlegen, sondern auch ihre Produkte neu registrieren. Das Paar hatte britischen Medien zufolge bereits Monate vor ihrer Unabhängigkeitserklärung von der Queen damit begonnen, zahlreiche „Sussex Royal“-Merchandisingprodukte wie T-Shirts oder Hoodies markenrechtlich schützen zu lassen. Auch Workshops sollten unter diesem Namen abgehalten werden.

Markenwert von 1,2 Milliarden Euro
Auch ihre Website sowie ihr Instagram-Account, der mehr als 11,2 Millionen Abonennten hat, werden wohl umbenannt werden müssen. Eine Foundation wurde ebenfalls unter dem Namen gegründet. Marketing-Experten hatten den Markenwert von „Sussex Royal“ auf 1,2 Milliarden Euro geschätzt.

Das Paar lebt seit seinem Rückzug aus der ersten Reihe der Royals gemeinsam mit Sohn Archie hauptsächlich in einer Luxusvilla an der kanadischen Westküste.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele