18.02.2020 12:34 |

Dank Familie Glock

Der Kärntner Tierschutz steht im Rampenlicht

Tierfreunde aufgepasst: Auch in diesem Jahr wird die Gaston und Kathrin Glock Privatstiftung Menschen auszeichnen, die sich in Kärnten für Tiere in Not einsetzen. Bewerbungen sind bis zum 17. April möglich.

Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt - doch die Welt ändert sich für dieses einzelne Tier. Es ist oft kaum zu glauben, wie grausam Menschen mit unseren Mitgeschöpfen umgehen. Da werden Hunde im Wald angebunden und zurückgelassen. Kühe sterben einen qualvollen Tod, weil sie einfach nicht mehr gefüttert werden. Oder denken wir an die vielen Katzen, die ausgesetzt werden und sich dann unaufhaltsam vermehren!

Ehepaar Glock rief Ehrung ins Leben
All diese Tiere sind auf Menschen angewiesen, die sich für sie einsetzen. Sie von Schmerzen und Angst befreien. Genau solche Frauen und Männer sollen nun geehrt werden, anlässlich des Kärntner Tierschutzpreises, der vom Ehepaar Glock ins Leben gerufen wurde.

Helden vor den Vorhang!
„Meinem Mann und mir ist es ein persönliches Anliegen, Menschen vor den Vorhang zu holen, die sich in einem ganz besonderen Ausmaß für den Schutz aller Tiere einsetzen“, so Kathrin Glock, die ein riesengroßes Herz für Tiere hat und mittlerweile auch aus diesem Grund seit über sieben Jahren zur Gänze auf tierische Nahrungsmittel verzichtet. Ziel des Kärntner Tierschutzpreises ist, die unermüdliche, oft auch ehrenamtliche Tätigkeit dieser Tierfreunde auszuzeichnen.

Spenden, die Leben retten
Wer im Tierschutz arbeitet, weiß, dass sich Tiere in Not nicht an Arbeitszeiten oder Wochenenden halten. Aber das ist meist gar nicht das Problem. Viel schwerer wiegt oft der schnöde Mammon. Tierschutz ist vielen Menschen eine Herzensangelegenheit. Ein Tier zu versorgen und gesund zu pflegen kostet jedoch auch Geld. Und weil Kathrin Glock sich dessen bewusst ist, können sich die Preisträger auch über finanzielle Hilfe freuen. Auch unsere „Krone“ -Tierecke durfte sich erneut über eine Spende der Gaston und Kathrin Glock Privatstiftung freuen. Damit können Tierarztkosten für Fellnasen in Not aus ganz Österreich übernommen werden.

Kärntner Tierschutzpreis wird wieder verliehen
Für den Kärntner Tierschutzpreis können sich Vereine, Initiativen und Privatpersonen, die sich in Kärnten für das Wohl und den Schutz von Tieren einsetzen. „Tierschutz kann nur funktionieren, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, ist Tierschützerin Kathrin Glock überzeugt. Wie auch im Vorjahr wird eine Jury alle eingesendeten Bewerbungen eingehend begutachten. Darunter auch die international hochgeschätzte Reptilienexpertin Helga Happ vom gleichnamigen Zoo in Klagenfurt.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Bei der Verleihung am 12. Juni im Rahmen des großen internationalen Turniers (Show Jumping) im „Glock Horse Performance Center“ in Treffen bei Villach haben dann alle Tierfreunde die Möglichkeit, einander näher kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Und vielleicht ergeben sich dadurch tolle neue Symbiosen. Der bekannte und sympathische Moderator Christian Clerici wird durch die Veranstaltung führen und auch Maggie Entenfellner wird wieder mit dabei sein, um die Kärntner Tierfreunde zu ehren. „Gaston und Kathrin Glock sind einzigartig in Österreich, wenn es darum geht, Tierschutz zu unterstützen“, so die Leiterin der Tierecke.

Bewerbungen für den Kärntner Tierschutzpreis bitte bis spätestens 17. April 2020 an: office@tierschutzpreis.com

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.