16.02.2020 08:55 |

Es gibt Redebedarf

Bei Bullen schrillen die Alarmglocken

Ein einzige Pleite reichte beim Winterkönig schon aus, um den Traumherbst in Vergessenheit geraten zu lassen. Salzburg-Sportboss Christoph Freund war nach dem 2:3 gegen den LASK um Ruhe bemüht. Trainer Marsch ist punkto Defensive, System und Torjäger jedoch gefordert.

Verrückt: Ein mageres Spiel löst schon eine Spur von Verunsicherung aus. Das 3:4-Torspektakel in Liverpool, die 6:2-Heimgala gegen Genk, der Cup-Coup in Hütteldorf, die 18 ungeschlagenen Ligaspiele in Serie? Hat alles nach dem 2:3 am Freitag gegen den frechen LASK keine Bedeutung mehr.

Salzburg hat Rang eins eingebüßt, trifft noch dreimal auf die Linzer, muss sich in vielen kleinen Schritten die Nummer-eins-Position in Liga und Cup erarbeiten müssen. Christoph Freund wirkt (noch) entspannt: „Die Meisterschaft wird eine schöne Herausforderung, aber ich bin trotzdem positiv. Das wirft uns nicht aus der Bahn, wir sind voll mit Selbstvertrauen. Das ist Fußball.“

Die positive Stimmung des Sportchefs in Ehren - doch die ist nichts wert, sollte gegen Frankfurt in der Europa League wie gegen LASK im Cup am 4. März das Aus kommen. Dann wäre ein großes Saisonziel verfehlt, würde gerade den Talenten viele Einsatzmöglichkeiten abhanden kommen. Das Bullen-Schreckensszenario schlechthin!

Genau so gut kann’s sein, dass in drei Wochen niemand mehr an den Schrecken vom ersten Liga-Spiel 2020 denkt. Vorläufig schrillen bei den Bullen aber die Alarmglocken: Trainer Marsch muss sich überlegen, ob das 3-5-2 das passende System ist, wie er die Defensive sattelfester hinbekommt und Daka und Co. an die Kaltschnäuzigkeit des Herbsts heranführt.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.