12.02.2020 06:00 |

Wirbel um 5 Polizisten

Schengen-Visa: 400 Euro pro Stempel kassiert

Ein Korruptionsskandal sorgt derzeit in Slowenien für Negativ-Schlagzeilen: Die interne Ermittlungsbehörde zog insgesamt fünf Grenzpolizisten aus dem Verkehr, die einen regen Handel mit Visa für den Schengenraum betrieben haben sollen. 400 Euro hätten sie pro Stempel kassiert - auch in Österreich wurde ermittelt.

In einem Zeitraum von 180 Tagen dürfen sich Angehörige von Drittstaaten mit dem Visum für exakt 90 Tage im Schengenraum aufhalten - dann müssen sie laut EU-Recht diesen wieder für drei Monate verlassen. Für viele aus Bosnien, Serbien oder Nordmazedonien anreisenden Gastarbeiter eine „lästige“ Regelung.

Dreimonatigen Aufenthalt illegal bestätigt
Diesen Umstand haben sich (laut internen Ermittlern) fünf slowenische Polizisten zunutze gemacht: Demnach sollen die an der Grenze zu Kroatien stationierten Beamten für 400 Euro den Stempel gezückt und ihren Kunden damit illegal den dreimonatigen Heimataufenthalt bestätigt haben.

Seit wann die Verdächtigen das kriminelle Geschäft bereits betrieben haben, ist noch unklar. Fest steht: Die Polizisten wurden festgenommen. Im Zuge von zahlreichen Razzien - unter anderem bei mutmaßlichen Komplizen in Österreich - stellten die Behörden 90.000 Euro in bar sowie 19 Reisepässe sicher.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.