27.02.2020 16:30 |

Vom Leser inspiriert

Rezept der Woche: Feuriges Indisches Huhn

Namasté: Hühnchen - feurig, köstlich, butterzart. Durch die Joghurtmarinade wird das Huhn so mürbe und zart, wie ihr es noch nie gegessen habt. Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht heute das Rezept von Manuela Urban aus Wildon.

Zutaten: Für 2 Personen: 2 mittelgroße Hühnerschnitzel oder 1 mittelgroße Hühnerbrust (in Streifen geschnitten). Marinade: 1 Becher Joghurt, 2 El TandooriPaste, 2 El gehackter Ingwer, 1 Knoblauchzehe, 1 Spritzer Zitronensaft, Salz. Püree: 1 Zwiebel (in grobe Stücke geschnitten), 2 El rote Linsen, 1 El Erdnussbutter, 2 Tl Currypulver Madrad, 1 El Kardamon, 1 Chilischote, Sojasauce, Koriander, Kreuzkümmel, Tomatenmark nach Belieben.

Zubereitung: Die Hühnerstreifen einige Stunden in der Marinade einlegen und im Kühlschrank ruhen lassen. Chilischote grob entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebeln anschwitzen, gekochte Linsen und den Rest der Gewürze hinzugeben und kurz scharf anbraten. Dann mit zwei Löffel der Marinade und etwas Wasser ablöschen. Das marinierte Hühnchen samt der Marinade dazugeben und leise köchelnd garen. Dazu Reis und Gemüse servieren. 

 krone.at
krone.at
Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.