02.02.2020 06:00 |

Neue Entwicklung

IS-Kämpfer: Wien entzieht 7 Terroristen den Pass

Keine Gnade kennt die Stadt Wien bei IS-Kämpfern, die an Kriegshandlungen in Syrien und im Irak teilgenommen haben. Den Terror-Fanatikern wird – falls möglich – die österreichische Staatsbürgerschaft entzogen. Sieben Verfahren wurden eingeleitet, zwei davon konnten bereits rechtskräftig abgeschlossen werden.

Wer freiwillig in einer fremden Armee dient und an Kampfhandlungen teilnimmt, verliert laut Gesetz die österreichische Staatsbürgerschaft. Voraussetzung ist aber, dass der Betroffene nicht staatenlos wird. Die Aberkennung kann daher nur bei Doppelstaatsbürgern erfolgen. In Wien war das in sieben Fällen möglich. Der Rechtsweg dafür ist allerdings mühsam.

Verfahren um Azad G. noch offen
Wie die Stadt auf „Krone“-Anfrage bestätigt, sind zwei der Fälle rechtskräftig abgeschlossen. Drei weitere Verfahren befinden sich im Endstadium. In zwei Fällen ist eine Bescheid-Beschwerde beim Verwaltungsgericht Wien anhängig. Unter den offenen Verfahren ist auch der Austro-Türke Azad G., der in einem syrischen Gefangenenlager einsitzen soll.

Um die Verfahren zu beschleunigen, fordert Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), dass der Bund eine generelle Entscheidung für IS-Kämpfer trifft. Heimische Nachrichtendienste sollten rascher Informationen an die Landesbehörden weiterleiten, um Kämpfer bereits an der Rückkehr nach Österreich hindern zu können.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.