28.01.2020 12:00 |

Reiseverbot

Touristiker fürchten leere Betten wegen des Virus

Das Coronavirus hat die Salzburger Wirtschaft erreicht: Der Tourismus fürchtet um Gäste, viele Unternehmen canceln Dienstreisen nach China! „Wir haben Trips in Abstimmung mit unseren Partnern verschoben, wir beurteilen in drei Wochen die Lage neu“, so Atomic-Geschäftsführer Wolfgang Mayrhofer.

„Bitte warten“ – das heißt es in den kommenden Wochen für viele Mitarbeiter und Manager, die Dienstreisen nach China geplant haben. Salzburgs Firmen canceln wegen der Corona-Epidemie anstehende Geschäftsreisen – wie auch der Altenmarkter Ski-Weltmarktführer Atomic. „In Abstimmung mit unseren Partnern haben wir Trips verschoben, wir beurteilen in drei Wochen die Lage neu“, sagt Atomic-Geschäftsführer Wolfgang Mayrhofer. Mit den 15 Mitarbeitern an den Standorten in Shanghai und Peking telefoniere man täglich, Umsatzeinbußen verzeichne man bisher nicht.

Ähnlich ist die Lage beim Bergheimer Kranriesen Palfinger: Zwar sind die beiden Werke in Rudong und Qingdao nicht betroffen. Dienstreisen sind aber nur eingeschränkt möglich: „Wir haben ein Reiseverbot für die betroffene Region Wuhan verhängt. Bei anderen China-Trips müssen die Mitarbeiter entscheiden, ob sie derzeit notwendig sind“, sagt Sprecher Hannes Roither. Auch der Automatisierungsexperte Sigmatek hat Kundenbesuche in der Provinz Hebei abgesagt, die 21 Mitarbeiter in Ningbo sind in den Neujahrsferien.

Sigmatek beschäftigt Messe-Auftritt in China
Was die Lamprechtshausener besorgt? Die SIAF-Messe im Süden Chinas von 26. bis 28. Februar – die Flachgauer sind mit ihrem Salzburger Messeteam angemeldet. „Es ist offen, wie die Regierung damit umgehen wird, da sie Menschenansammlungen vermeiden will“, so Chef Franz Aschl. Auch der Tourismus zittert: Peking hat den Verkauf von Pauschalreisen verboten!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol