06.07.2010 10:33 |

Totaler Neustart

"Selecao" muss sich Verjüngungskur unterziehen

Brasilien setzt nach dem Ausscheiden im WM-Viertelfinale auf einen Neustart. Es müsse für die Heim-WM 2014 eine neue "Selecao" geformt werden. "Wir haben keine andere Option", meinte Brasiliens Verbandspräsident Ricardo Teixeira am Montagabend.

Auch die Aufgabe für den künftigen neuen Nationalcoach umriss der Verbandschef schon, das Motto lautet Verjüngung des Teams. "Deutschland hat neun Spieler unter 23 Jahren. Ghana hat elf, Spanien sechs. Wir haben mit Ramires nur einen", sagte Teixeira unter Verweis auf eine Statistik des Weltverbandes FIFA. "Wir müssen eine Selecao für 2014 formen. Diese Spieler sind jetzt 18, 19 oder 20 Jahre alt."

Dunga nicht mehr erwünscht
Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Teamchef Carlos Dunga war am Sonntag, zwei Tage nach der 1:2-Niederlage gegen die Niederlande, beendet worden. Die Suche nach einem Nachfolger läuft auf Hochtouren. Im Gespräch ist auch der Weltmeistertrainer von 2002, Luiz Felipe Scolari, der aber beim Erstliga-Klub Palmeiras aus Sao Paulo als künftiger Trainer im Wort steht. Zudem soll Scolari beim Verein deutlich mehr verdienen.

Nachstes Match im August
Laut der Sportzeitung "Lance!" würde Palmeiras monatlich etwa 700.000 Reals, das sind 318.000 Euro, zahlen, Dungas Salär lag dagegen bei "nur" 155.000 (70.000 Euro). Teixeira machte klar, dass der künftige Coach seine Aufgabe nicht mit einem Klub teilen könne. Er habe noch mit keinem Kandidaten gesprochen. Zu denen sollen auch Ex-Milan-Coach Leonardo und der derzeitige Corinthians-Trainer Mano Menezes gehören.

Die Entscheidung soll noch im Juli fallen. Am 10. August tritt der fünffache Weltmeister im ersten Freundschaftsspiel nach der WM in New York gegen die USA an.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.

Sportwetten