20.01.2020 08:32 |

Vor Regionalwahl

40.000 in Bologna: Großer „Sardinen“-Protest

Eine Woche vor der Regionalwahl in der norditalienischen Emilia Romagna haben sich am Sonntagnachmittag Zehntausende Anhänger der Anti-Populismus-Bewegung „Sardinen“ in Bologna versammelt. Die Protestgruppierung formierte sich im November des Vorjahres, um gegen die Politik der rechten Lega-Partei und ihres Parteivorsitzenden Matteo Salvini zu demonstrieren.

Nach Angaben der Veranstalter waren bis zu 40.000 Teilnehmer bei der Demonstration. „Schluss mit den Hasstiraden der Lega. Während Salvini in den sozialen Netzwerken allgegenwärtig ist, bringen wir wieder die Italiener auf die Straße“, sagte der Gründer der „Sardinen“, Mattia Santori.

Sardinen-Bewegung könnte Partei werden
Vor einem Konzert im Zentrum der Regionalhauptstadt Bologna skandierten die Demonstranten Slogans gegen die rechte Lega-Partei und gegen Rassismus. Die Demonstranten bezeichneten sich als „Antikörper gegen den Populismus“ und schlossen auch nicht aus, dass sie sich nach der Regionalwahl am 26. Jänner in eine Partei umwandeln könnten.

Gründer will Ministerpräsident treffen
Gründer Santori bat um ein Treffen mit dem parteilosen italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte, um ihm die Forderungen seiner Bewegung näherzubringen. Man wolle die vom damaligen Innenminister Salvini durchgesetzten „Sicherheitspakete“ abschaffen, die schwere Strafen vorsehen, falls Rettungsschiffe ohne Genehmigung in einen italienischen Hafen einlaufen.

In einem Tweet sprach Salvini davon, dass die Menschen „dieses magische Land“ nach mehr als 50 Jahren „befreien“ könnten. Die Wahl in der Emilia Romagna am kommenden Sonntag gilt als richtungsweisend für ganz Italien.

Salvini hofft auf einen Sieg in der Region, die bisher vor allem eine Hochburg der Linken war. Bei einem Erfolg seiner Kandidatin Lucia Borgonzoni dürfte der Lega-Chef seiner Forderung nach vorgezogenen Parlamentswahlen wieder mehr Nachdruck verleihen.

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.