17.01.2020 09:00 |

PC-Netzwerk hilft

Tiroler Polizei startet nun in die Digital-Ära

Spät, aber doch hat auch bei der Tiroler Polizei das Digitalzeitalter Einzug gehalten: Alle Einsätze werden nun mittels Computer in Echtzeit koordiniert statt wie früher mit Papier und Bleistift. Die 9 Tiroler Bezirksleistellen wurden in eine Leitstelle in Innsbruck zusammengefasst. Die „Krone“ machte sich vor Ort ein Bild!

Die Geburt war lang und schwierig, aber seit kurzem hat auch die Polizei eine eigene Landesleitstelle, in der alle Notrufe 112, 133 und e-Call (Handy, Smartphone) zusammenlaufen. Rund 30.000 sind es pro Monat, nach Abzug aller Fehlanrufe bleiben 22.000, die tatsächlich erfasst und bearbeitet werden.

Elkos heißt das Zauberwort
Seit Oktober ’19 geschieht dies digitalisiert und PC-unterstützt in der neuen Landesleitzentrale in Innsbruck. Elkos heißt das Zauberwort, das sämtlichen Polizeibediensteten im Land die Arbeit künftig erleichtert. Denn die Leitstelle koordiniert Streifenfahrzeuge dank Geotracking (GPS) in Echtzeit und versorgt die Besatzungen mit den wichtigsten Informationen zum Einsatz. Das spart Zeit und Nerven.

„Kommandant vor Ort“
Denn wo die Beamten früher funken und telefonieren mussten, erledigt jetzt der Disponent die zentralen Aufgaben. 46 von ihnen versehen in der Leitstelle Dienst, ein Fünftel davon Frauen. Und noch eine wesentliche Änderung bringt die neue Einsatzstruktur mit sich: Künftig wird es bei größeren Schadensereignissen bzw. Katastrophen einen „KVO“ geben, einen „Kommandant vor Ort“, der auch als Bindeglied zu den anderen Blaulichtorganisationen fungiert. Zu erkennen ist er an einer roten Warnweste.

Landespolizeidirektor Edelbert Kohler, Stv. Johannes Strobl, Erich Lettenbichler als Leiter der Einsatzabteilung und Enrico Leitgeb als Leitstellen-Chef stellten die neue Struktur gestern vor. Stellt sich die Frage, wie vor Einführung der Leitstelle gearbeitet wurde: „Steinzeitlich“, scherzte Leitgeb.

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 12°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
10° / 10°
starker Regen
12° / 16°
Gewitter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.