04.01.2020 12:09 |

„Körper im Wasser“

Arbeiter entdeckt Leiche in Bach und schlägt Alarm

Es ist ein schrecklicher Fund, den ein Gemeindemitarbeiter am frühen Samstagmorgen in Tirol gemacht hat. Im Bachbett der Aschauer Ache, mitten im Dorfzentrum Kirchbergs, fand der Mann einen leblosen Körper. Er setzte sofort die Rettungskette in Gang, doch der Notarzt konnte nur noch den Tod des 28-jährigen Deutschen feststellen.

„Der Gemeindemitarbeiter sah gegen 8.30 Uhr einen leblosen Körper im Wasser treiben“, schilderte Einsatzleiter Josef Feyersinger auf „Krone“-Nachfrage. Der Mann alarmierte sofort die Rettung. „Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden“, erklärte Feyersinger weiter. Eine Obduktion wurde dennoch angeordnet. „Erst dann können wir wirklich etwas zur Todesursache sagen“, betonte der Einsatzleiter.

Polizei sucht Zeugen
Die Polizei geht aktuell davon aus, dass der Mann nach dem Ausgehen auf dem Weg in seine Unterkunft ausgerutscht und in die Ache gestürzt war. Er habe lediglich Sneakers getragen. „Bisher haben sich aber noch keine Angehörigen oder Freunde gemeldet“, schildert Feyersinger.

Die Polizei bittet um zweckdienliche Hinweise unter 059133/7205.

Ähnlicher Fall in Fieberbrunn
Erst vor wenigen Tagen war es in Fieberbrunn zu einem ähnlichen, tragischen Fall gekommen. Dort wurde die Leiche eines 16-Jährigen in einem Bachbett gefunden. Der junge Mann war nicht mehr vom Ausgehen heimgekehrt. Ein Fremdverschulden konnte auch nach einer Obduktion ausgeschlossen werden. Vielmehr dürfte der Jugendliche in der bitterkalten Nacht erfroren sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.