01.01.2020 19:07 |

Werkstatt brannte

Menschliche und tierische Bewohner gerettet

Am Silvestertag brach in einem Hobby-Raum eines Wohnhauses in Salzburg-Itzling ein Feuer aus: Die Berufsfeuerwehr eilte zum Brandherd und konnte nach zwei Stunden „Brand Aus“ geben. Dabei retteten die Florianis nicht nur die Bewohner sondern auch deren Haustiere: Hund, Katze und Wellensittich.

„Um 14.50 Uhr war die Alarmierung“, hieß es von der Berufsfeuerwehr: Mit 17 Mann und drei Fahrzeugen rasten die Einsatzkräfte zum Brand in der Viaduktstraße im Salzburger Stadtteil Itzling. Das Feuer war in einer Hobby-Werkstatt ausgebrochen. Von mehreren Schwelbränden war bei Nachfrage die Rede. Während der Löscharbeiten befreite ein Atemschutztrupp die zwei Bewohner, ihren Hund, ihre Katze und ihren Wellensittich.

Da der Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestand, sind sowohl die Personen als auch die Tiere noch vor Ort vom Roten Kreuz versorgt worden. Gegen 16.30 Uhr folgte das obligatorische „Brand Aus“. Gegen 20 Uhr fand noch eine Kontrollfahrt statt. Die Ursache des Brandes ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Auch die Schadenssumme ist unklar.

Mehrere Brand-Einsätze in der Silvesternacht
Überhaupt gab es in der Nacht auf Neujahr mehrere kleinere Brände: So fing in Kaprun gegen 2 Uhr nachts ein großer Müllcontainer auf dem Gelände einer Baufirma Feuer. Die Feuerwehr konnte löschen. Womöglich könnte ein Feuerwerkskörper wie in Piesendorf der Auslöser gewesen sein: Die Hecke einer Ferienwohnung hatte sich dort kurz nach Mitternacht entzündet. Ein Nachbar schlug Alarm - die Feuerwehr bändigte die Flammen. Zur selben Zeit löschte ein Pinzgauer (58) mit einem Urlauber einen Zimmerbrand in Saalbach. Und in Zell am See gab es einen kleinen Waldbrand.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.