23.12.2019 06:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Reiseversicherung zeigte sich großzügig

Grund zur Freude hat eine Leserin aus der Steiermark. In ihrem Fall, in dem ein Reisebüro trotz Bezahlung keine Reiseversicherung für eine Kreuzfahrt abgeschlossen hat, gab es nun eine weihnachtliche Überraschung…

Zu ihrer geplanten einwöchigen Schiffsreise, für die sie eine Anzahlung über mehrere hundert Euro geleistet hat, hat Hildegard R. eine Reiseversicherung gebucht und auch bezahlt. Als sie den Urlaub dann tatsächlich krankheitsbedingt stornieren musste, fand Frau R. heraus, dass das Reisebüro zwar die Prämie kassiert, jedoch die Versicherung für sie nie abgeschlossen hat - die Ombudsfrau hat darüber berichtet.

Die Europäische Reiseversicherung hat nun sozusagen Christkind gespielt und aus eigenen Stücken angeboten, die geleistete Anzahlung zu erstatten.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.