14.12.2019 13:19 |

Vor laufender Kamera

Reporterin belästigt: Grapscher ist Jugendpfarrer!

So hat sich Alex Bozarjian ihren Einsatz als Reporterin beim Savannah-Bridge-Lauf im US-Bundesstaat Georgia sicher nicht vorgestellt. Die junge Frau kommentiert für den Sender WSAV-TV den Marathonlauf, als sie von einem der vorbeilaufenden Teilnehmer während des Live-Einstiegs begrapscht wird. Das Video verbreitet sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken, der Fall schlägt hohe Wellen. Der Läufer wurde mittlerweile identifiziert: Der 43-jährige Tommy Callaway ist zweifacher Vater, Jugendpfarrer und Pfadfindergruppen-Leiter. Der Läufer wurde lebenslang gesperrt.

Alex Bozarjian soll für ihren Sender vom Savannah Bridge Run in Georgia berichten. Mitten im Live-Einstieg kommt es dann zum Eklat. Vor laufender Kamera schlägt ihr plötzlich einer der Läufer mit der Hand auf den Po. Auf Twitter lässt die Reporterin nur wenig später ihrer Wut darüber freien Lauf: „An den Mann, der mir heute früh im Live-Fernsehen auf meinen Hintern gehaut hat: Sie haben mich verletzt, vergegenständlicht und in Verlegenheit gebracht. Keine Frau sollte sich das jemals bei der Arbeit oder irgendwo anders gefallen lassen müssen!!“

Im Interview im CBS-Frühstücksfernsehen „This Morning“ schildert Bozarjian, dass der Mann ihr mit voller Wucht auf den Hintern geschlagen habe. Der Beschuldigte meldete sich unterdessen auch zu Wort und erklärte im CBS-TV-Magazin, dass er lediglich in die Kamera habe winken wollen und gar nicht bemerkt habe, dass er den Po der Reporterin berührt habe. Er sei davon ausgegangen, dass er, nachdem er sich verheddert hatte, den Rücken der Frau erwischt hatte.

Bozarjian hat mittlerweile Anzeige gegen Callaway bei der Polizei erstattet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol