„Häfen“-Pfarrer:

„Gefangene lassen keine Weihnachtsstimmung zu“

50 Jahre war Hans Gruber Gefängnisseelsorger in Linz, begleitete unzählige Straftäter. In der Weihnachtszeit stieß der Experte oft an seine Grenzen. „Die Gefangenen lassen überhaupt keine weihnachtliche Stimmung zu“, weiß Gruber. Vor allem ein Gottesdienst am 25. Dezember bleibt für immer in seiner Erinnerung.

„OÖ Krone“: Weihnachten im ,Häfen“, wie genau kann man sich das vorstellen?
Hans Gruber: Im Gefangenenhaus ist es immer eine Tragödie. Weihnachten ist einfach ein Familienfest. Es ist eine schmerzhafte Zeit, wenn man weggesperrt ist und seine Geliebten nicht sieht. Am liebsten würden sie weinen, diese Seite wollen sie aber nicht zeigen.

Wie schaut es eigentlich mit Geschenken aus?
Weihnachtsgeschenke von außen gibt es keine, da ist die Gefahr, dass irgendetwas darin versteckt, beziehungsweise hineingeschmuggelt wird, zu groß.

Sie feierten mit den Häftlingen mal am 25. Dezember einen Gottesdienst.
Das war furchtbar. Es waren rund 80 Gefangene und fünf Mann Bewachung. Den ganzen Gottesdienst über war es unruhig unter den Teilnehmern. Beim Abschlusslied „Stille Nacht“ sangen sie absichtlich falsch mit, riefen dazwischen und fingen an zu pfeifen.

Wie reagiert man da?
Ehrlich gesagt war ich froh und erleichtert, als es vorbei war. Nach dem Gottesdienst kam ein Zuhälter zu mir und entschuldigte sich für das Verhalten. Das war die originellste Rückmeldung, die ich je zu einem Gottesdienst bekam.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.