Rekord-Summe

Spieler-Agenten kassieren 2019 fast 600 Mio. Euro

Die Fußball-Spielerberater haben im Jahr 2019 so viel Geld wie nie zuvor kassiert. Insgesamt 653,9 Millionen Dollar (590,64 Mio. Euro) wurden von den Clubs bei internationalen Transfers an Vermittlungsgebühren fällig. Das geht aus einem vom Weltverband (FIFA) am Mittwoch veröffentlichten Bericht hervor. Die Steigerungsrate gegenüber 2018 betrug demnach 19,3 Prozent.

Achtzig Prozent der Gesamtsumme wurde von Vereinen aus Italien, England, Deutschland, Portugal, Spanien und Frankreich gezahlt. In mehr als 90 Prozent der Fälle erhielten die Agenten weniger als eine Million Dollar (903.260 Euro), die häufigsten Honorare lagen zwischen 10.000 (9.032 Euro) und 100.000 Dollar (90.326 Euro).

Im Jahr 2019 wurden bislang über 17.000 Transfers abgeschlossen - an 3557 von ihnen war mindestens ein Vermittler involviert. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten