03.12.2019 14:54 |

Nach 3 Wochen auf See

Greta Thunberg ist in wieder in Europa

Greta Thunberg ist zurück in Europa. Die schwedische Klimaaktivistin lief nach ihrer erneuten, dreiwöchigen Segelreise über den Atlantik auf dem Katamaran La Vagabonde in einen Hafen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ein. Sie ging mit ihrem Protestschild mit der Aufschrift „Schulstreik fürs Klima“ unter dem Arm an Land und wurde von Dutzenden jubelnden Anhängern empfangen.

Empfangen wurde sie im Hafen von Dutzenden jubelnden Anhängern, einigen Trommlern sowie dem Lissaboner Bürgermeister Fernando Medina. Viele hatten stundenlang in der Sonne von Lissabon ausgeharrt, da sich die Ankunft wegen lauer Winde vor Ort um mehrere Stunden verzögert hatte.

Zweite Atlantik-Überquerung binnen vier Monaten
Für Thunberg war es bereits der zweite Transatlantik-Törn innerhalb von vier Monaten. Die junge Schwedin war im August unter anderem für die in Chile geplante Weltklimakonferenz nach Amerika gesegelt, die dann wegen der dortigen Unruhen aber nach Madrid verlegt wurde.

Weiterreise nach Madrid mit dem Zug
Dorthin fährt Thunberg in den nächsten Tagen per Zug weiter. Vorher wird sie sich noch in einem Hotel von den Strapazen der Seereise ausruhen, schrieb das „Diario de Noticias“. Die junge Schwedin verzichtet wegen der hohen CO2-Emissionen von Flugreisen aufs Fliegen.

Nach Madrid fährt Greta nach Hause
Thunberg hat allerdings keine Eile, nach Madrid zu kommen. „Ich werde jetzt für ein paar Tage in Lissabon bleiben, um alles zu regeln“, sagte sie. Einen konkreten Plan für die Klimakonferenz habe sie bisher noch nicht - ganz anders dagegen für die Zeit danach: „Nach Madrid werde ich für Weihnachten nach Hause fahren“, sagte die 16-Jährige.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen