01.11.2019 06:00 |

Wachstum lässt nach

WKO-Präsident Mahrer lädt zum Konjunkturgipfel

Mit einem Paukenschlag reagiert WKO-Präsident Harald Mahrer auf das nachlassende Wirtschaftswachstum: Für kommenden Donnerstag lädt er zu einem großen „Konjunkturgipfel“. Starredner wird der Vorsitzende des deutschen Sachverständigenrates, Professor Christoph Schmidt. Er wird auch topaktuell die neuesten Kennziffern der Wirtschaft in unserem Nachbarland verraten.

Mahrer: „Wir können und wollen nicht zuwarten - jetzt müssen wir festlegen, was die Wirtschaft braucht, damit sie in Schwung bleibt. Unser Außenhandel mit Deutschland ist viereinhalb mal so groß wie mit unserer Nummer zwei, nämlich den USA. Am Ende des Konjunkturgipfels wollen wir ein Paket definieren, das die neue Regierung umsetzen sollte.“

Alarmierende Zahlen zur Steuerlast
Große Konzerne sind genauso wie Klein- und Mittelbetriebe eingeladen, weil jüngste Zahlen Alarmierendes zeigen: „Statt einer steuerlichen Entlastung ist die Belastung in Österreich um 0,4 Prozent auf 42,8 Prozent angestiegen. Das ist ein Drama.“

„Ein Gebot der Stunde“
Neben der direkten steuerlichen Entlastung haben sich auch 95 Prozent der Betriebe für die Einführung eines „Investitionsfreibetrags“ ausgesprochen. Mahrer: „Das ist in der Phase einer nachlassenden Nachfrage ein Gebot der Stunde!“

In seiner Funktion als Präsident des Generalrates der Oesterreichischen Nationalbank diskutiert er derzeit intern den Expertenbericht zu den umstrittenen Personalentscheidungen.

Georg Wailand, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen