28.10.2019 11:43 |

Hofdame outet sich:

„Ich bin der Schuh-Lakai von Queen Elizabeth II.“

Die Schneiderin Angela Kelly ist die engste Vertraute der britischen Königin Elizabeth II. Mit Erlaubnis des Hofes durfte die langjährige persönliche Assistentin und Ankleidedame der 93-jährigen Monarchin nun in einem Buch Anekdoten über die Queen ausplaudern.

Unter anderem bestätigt die 61-Jährige in dem Buch „The Other Side of the Coin: The Queen, the Dresser and the Wardrobe“ das seit Langem kursierendes Gerücht über die Queen, dass diese ihre Schuhe von einer Angestellten eintragen lässt.

„Ja, dieser Lakai bin ich“
„Wie in der Presse häufig berichtet wird, trägt ein Lakai die Schuhe Ihrer Majestät ein, damit diese so komfortabel und angenehm wie möglich sind und sie immer gut gehen kann. Und ja, dieser Lakai bin ich“, gesteht die gelernte Schneiderin und Modedesignerin in dem Buch.

Die Queen habe wenig Zeit für sich und nicht die Zeit, ihre eigenen Schuhe einzutragen. „Da wir die gleiche Schuhgröße haben, macht es so am meisten Sinn“, schreibt Kelly, die sei 25 Jahren im Dienste der Queen steht. 

Zitat Icon

„Da wir die gleich Schuhgröße haben, macht es so am meisten Sinn“

Angela Kelly trägt die Schuhe der Queen ein.

Queen verlangte Sprechrolle
Kelly verrät auch, dass sie es gewesen sei, die die Queen gefragt habe, ob sie mit Daniel Craig in einem 007-Video zur Eröffnung der Olympischen Spiele in London zu sehen sein wolle. Der Privatsekrektär der Queen, Edward Young, und Regisseur Danny Boyle seien mit der Bitte an sie herangetreten, die Queen zu fragen, ob sie mitmacht. 

Kelly erinnert sich: „Ich rannte nach oben und zum Glück war die Königin frei. Sie war sehr amüsiert von der Idee und stimmte sofort zu. Ich fragte, ob sie eine Sprechrolle haben möchte. Ihre Majestät antwortete ohne zu zögern: ,Natürlich muss ich etwas sagen. Immerhin kommt er, um mich zu retten.‘“

Kelly fragte, ob sie sagen möchte: „Guten Abend, James“ oder „Guten Abend, Mr. Bond “, und die Königin entschied sich für Letzteres, da sie die Bond-Filme gut kannte. „Innerhalb weniger Minuten war ich wieder in Edwards Büro und überbrachte Danny die guten Nachrichten - ich glaube, er ist fast von seinem Stuhl gefallen, als ich ihnen diese unglaubliche Botschaft überbrachte."

„Der Vogel ist tot“-Streich
Auf einer Australienreise habe sie der Queen einmal einen Streich gespielt. Sie habe auf einem Markt einen ausgestopften Kookaburra-Vogel gekauft, von denen die Queen begeistert war, und diesen in einem Käfig in ihr Vorzimmer gesetzt.

Als die Queen ihn entdeckte, sei Kelly zum Käfig gegangen, um ihn zu öffnen. Die Queen hielt sie davon ab: „Machen Sie das nicht, er fliegt sonst davon“, soll sie gewarnt haben. Kelly nahm den Vogel dann in die Hand und habe der Queen todernst wie im legendären Monty-Python-Sketch gesagt: „Der Vogel ist tot.“

Als die Queen bestürzt Nachschau hielt, habe sie ihr gesagt: „April, April.“ Die Queen habe gelacht und ihr nur zwei Worte gesagt: „Sie sind gefeuert.“

Taufkleid mit Tee gefärbt
Kelly war auch maßgeblich an der Neuanfertigung des royalen Taufkleides beteiligt, dass seit 2008 alle Königskinder getragen haben. In ihrem Buch verrät sie, dass Prinz George, Prinzessin Charlotte oder Prinz Louis in einer Kopie des Kleidchens von Queen Victorias ältester Tochter die Sakramente empfingen und dass dieses mit guten britischem Tee eingefärbt wurde. 

"Ihre Majestät war sehr interessiert"
Sie verrät: „Um sicherzustellen, dass es authentisch aussieht, haben wir es in Yorkshire-Tee eingefärbt (der stärkste, wie wir alle wissen). Wir haben jedes Stück Spitze in eine kleine Schüssel aus der Küche gelegt, die mit kaltem Wasser und einem Teebeutel gefüllt war, und sind gegangen. Es dauerte ungefähr fünf Minuten, und ich überprüfte regelmäßig, bis die Farbe perfekt war. In jeder Phase des Prozesses zeigte ich der Königin unsere Fortschritte: zuerst das Oberteil, dann die daran befestigten Ärmel, dann den Rock mit den Unterschichten. Und schließlich das fertige Gewand. Ihre Majestät war sehr interessiert zu sehen, wie es sich entwickelte. “

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.