Favre in der Kritik

Trainer-Hammer! Coacht Mourinho bald Dortmund?

Beim deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund läuft es derzeit nicht ganz rund. Am Mittwoch verlor der BVB in der Champions League bei einem biederen Inter Mailand mit 0:2, auch in der Liga ließ die Elf von Trainer Lucien Favre mehrmals Federn. Einem Bericht zufolge könnte Jose Mourinho demnächst Favre beerben, sollten sich die Dortmunder weitere Ausrutscher leisten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Liga stehen liegen die Dortmunder zwar nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach, doch enttäuschten sie zuletzt mehrmals gegen auf dem Papier schlechtere Teams und kassierten späte Ausgleichstreffer. Auch der 1:0-Sieg gegen Gladbach am vergangenen Samstag war alles andere als glanzvoll.

In der Champions League liegt der BVB mit vier Punkten in der Gruppe hinter Barcelona und Inter auf Rang drei. Vermehrt steht Trainer Lucien Favre in der Kritik, der bereits in der vergangenen Saison mit Dortmund neun Punkte Vorsprung auf Bayern München verspielt hatte und sich mit Platz zwei zufriedengeben musste.

Laut der deutschen „Sportbild“ ist der Portugiese Jose Mourinho, seit seinem Aus bei Manchester United ohne Job, heißester Kandidat auf den Trainerposten in Dortmund, sollte Favre in den nächsten Wochen noch stärker in die Kritik geraten. Bereits im Frühjahr hatte Mourinho von Borussia Dortmund geschwärmt: „Ich bewundere die Arbeit des BVB und seinen Versuch, mit einem Giganten wie Bayern zu konkurrieren. Die Bundesliga finde ich wirklich interessant.“

Außerdem ist Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke seit Jahren mit Mourinho, der mit Porto und Inter die Champions League gewann, sehr gut befreundet. Man darf gespannt sein, ob „The Special One“ demnächst wirklich in der deutschen Bundesliga landet. Eines steht jedenfalls fest: Viele schwache Auftritte wie gegen Inter am Mittwoch darf sich Favre mit Dortmund nicht mehr leisten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 05. Juli 2022
Wetter Symbol