Vor CL-Kracher

Ex-Bulle Lazaro: „Man muss Salzburg Sieg zutrauen“

Am Sonntag war’s endlich so weit: Valentino Lazaro feierte bei Neo-Klub Inter Mailand sein Serie-A-Debüt. Am Mittwoch (21Uhr live im sportkrone.at Ticker) geht es für den 23-jährigen rot-weiß-roten Internationalen in der Champions League gegen Dortmund weiter. Gerne würde Tino auch Salzburg gegen Napoli sehen: „Die Bullen spielen echt stark!“

Bevor Max Hagmayr den Deal mit Inter Mailand einfädelte, hatte der Manager im Sommer für Valentino Lazaro mit dem SSC Napoli verhandelt. „Carlo Ancelotti wollte Valentino von der Hertha haben. Es ist an der Ablösesumme gescheitert“, sagt der Oberösterreicher.

Klar, dass sich Österreichs Teamkicker ein wenig mit den Süditalienern, die am Mittwoch nach Salzburg kommen, auseinandergesetzt hat. Der 23-jährige Allrounder hat jedenfalls klare Vorstellungen, was die Chancen seiner Ex-Kollegen in Österreich betrifft. „Wer Salzburg immer noch nicht zutraut, dass sie gegen europäische Topklubs gewinnen können, ist realitätsfremd“, hält Tino fest. „Man muss Salzburg mit der Heimstärke, dem Pressing und dem schnellem Umschaltspiel auch den Sieg gegen Napoli zutrauen. Eines ist auch klar: Unterschätzt werden die Bullen bestimmt nicht.“

„Etwas Besonderes“
Womit Lazaro auf Salzburgs Sieg im Rückspiel im März in der Europa League hinweist. Damals hatten Ramalho und Co. auswärts 0:3 verloren, daheim beim 3:1 aber groß aufgezeigt.

Am Mittwoch aufs dritte Königsklassen-Spiel seiner „Ex“ muss Lazaro aber verzichten - er hofft selbst auf Einsatzminuten zu Hause gegen Dortmund: „Dass ich am Samstag beim 4:3 gegen Sassuolo mein Serie-A-Debüt feiern durfte, war etwas ganz Besonderes. Ich hoffe auf weitere Chancen!“

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen