13.10.2019 09:14 |

Kommentar des Tages

Türkei-Team salutiert: „Ein absolutes No-Go“

Nachdem die türkische Nationalmannschaft nach ihrem 1:0-Sieg gegen Albanien auf dem Platz salutierte und so die Unterstützung an Präsident Erdogans Politik signalisierte, waren viele kritische Kommentare von den krone.at-Usern zu lesen. nach dieser patriotischen Solidaritätsbekundung zum Türkei-Einmarsch in Syrien, forderten einige Leser sogar den Ausschluss der Mannschaft aus allen internationalen Wettbewerben. 

Schon vor dem Spiel gegen Albanien verlautbarten Merih Demiral, der türkische Verteidiger von Juventus, sowie Roma-Stürmer Cengiz Under in den sozialen Medien ihre Unterstützung. Die Reaktion vieler Sportfans: „Politik hat im Sport nichts verloren.“

„Eine Sperre von mehreren Spielen ist das Mindeste“
Unser Leser „SteelyDan“ erinnert an die Spieler Paolo Di Canio und Josip Šimunić, die beide ihre politische Einstellung auf den Platz trugen und dafür Strafen erhielten. Er fordert auch für die Türkei-Spieler schärfste Sanktionen, wie zum Beispiel Spielsperren, durch die UEFA.

Hier lesen Sie den ganzen Kommentar im Wortlaut:

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
SteelyDan
Das ist ein absolutes no go und die UEFA macht sich lächerlich, wenn es da nicht schärfste Sanktionen gibt gegen ALLE beteiligten Spieler gibt. Bei einem Di Canio und einem Simunic hat man völlig zurecht sehr streng reagiert; da kann mir hier nicht beide Augen zudrücken, nur damit ein Autokrat nicht grantig wird. Eine Sperre von mehreren Spielen ist das mindeste.
29
2

Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist,Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen