07.10.2019 12:25 |

„HoHo“ sucht Mieter

84-Meter-Holzhaus in Wien: Hotel eröffnet 2020

Das so gut wie fertiggestellte, wohl 75 Millionen Euro teure Holz-Hochhaus „HoHo“ in der Wiener Seestadt Aspern wird sukzessive bezogen. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant.

Das Hotel in der Donaustadt nimmt mit 7500 Quadratmetern mehr als ein Drittel der insgesamt 19.500 Quadratmeter vermietbarer Fläche ein. Es erstreckt sich vom neuten bis zum 23. Geschoß. 119 Zimmer wird es beherbergen, dazu kommen 24 „Serviced Appartements“ für Kurzzeitmieter und ein Seminarbereich. Im Erdgeschoß wird ein Restaurant betrieben, das oberste, 24. Stockwerk des 84-Meter-Baus ist der Technik vorbehalten. Als Partner wurde die deutsche Kette Dormero gewonnen.

30 Prozent der Flächen noch nicht vermietet
Inklusive Dormero beträgt die Vermietungsquote derzeit 70 Prozent, sagte eine Sprecherin der Kerbler Holding GmbH. Unter den schon veröffentlichten Mietern finden sich bislang eine Bäckerei, ein Fitnessstudio und ein Hörgerätehersteller. Der Beauty- und Health-Bereich sucht noch Mieter, auch Büroflächen sind noch verfügbar. Der Einzug bzw. die Eröffnung erfolgt schrittweise in den nächsten Monaten.

Bau kostet 75 Millionen Euro
Die Konstruktion wird mit etwa 75 Millionen Euro zu Buche schlagen, die veranschlagten 65 Millionen Euro konnten - auch durch Verzögerungen - nicht eingehalten werden. Durch in der Seestadt geltende Vorschriften - Bauverbot in der Nacht und an Wochenenden - kam es zu weiteren zeitlichen Verschiebungen, die auch nicht mehr aufgeholt werden konnten. Der Spatenstich war bereits 2016 erfolgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter