Nach 0:4-Niederlage

Rose: „Freue mich für österreichischen Fußball“

Es war die wohl bitterste Stunde seiner bisherigen Ära bei Borussia Mönchengladbach, ein Tiefschlag historischen Ausmaßes. Und trotzdem zeigte sich Gladbach-Trainer Marco nach dem 0:4 seiner Mannschaft gegen den WAC fair, sportlich, ja geradezu staatstragend. Trotz der Watschn stand er nicht an, zu gratulieren und im Puls4-Interview zu sagen: „Ich freue mich für den WAC und den österreichischen Fußball.“

„Da ist in den letzten zwei, drei Jahren etwas entstanden. Man fährt als österreichisches Team nicht mehr nur zu Spielen, um sich Stadien anzuschauen. Man traut sich etwas zu. Das hat der WAC heute wieder gezeigt - Glückwunsch.“ Starke Worte von Rose, der den österreichischen Fußball gut kennt. Und am Donnerstagabend dennoch sein blaues Wunder erlebte. Denn mit einem derart überragenden und cleveren WAC hat wohl auch er nicht gerechnet. Entsprechend sei er „natürlich sehr enttäuscht“. Seine Mannschaft hätte den WAC mit dem Ball beschäftigen müssen. „Aber auf diesem Niveau sind wir noch nicht.“

Was die geradezu heroischen WAC-Protagonisten nach dem Spiel zu sagen hatten, lesen Sie hier:

Gerhard Struber (WAC-Trainer): „Wenn man gegen so einen Spitzenverein aus so einer Kategorie spielt und dann auswärts 4:0 gewinnt mit dieser Art und Weise; wenn die Jungs das so umsetzen, wie wir es uns vorgenommen haben - dann macht das schon sehr stolz. Das Drehbuch ist von Beginn an so gelaufen wie wir uns das vorgestellt haben. Man kann in der Theorie über vieles sprechen, aber das mit Substanz und Leben zu füllen, das haben die Jungs ausgezeichnet erledigt.“

Michael Liendl (WAC-Mittelfeldspieler): „Das ist eine magische Nacht heute gewesen. Was wir veranstaltet haben war Extraklasse. Wenn du 4:0 gewinnst, kann man nicht sagen, dass wir etwas nicht umgesetzt haben. Wir haben ein perfektes Spiel gemacht. Wir wissen, dass wir mittlerweile jeden schlagen können. Das ist einfach Qualität. Wir haben heute sicher ein Ausrufezeichen in Europa gesetzt.“

Mario Leitgeb (WAC-Doppeltorschütze): „Es ist mein erstes Europacup-Match und dann gewinnst du 4:0, das ist unglaublich. Wir wussten schon, dass wir Fußball spielen können und sie uns unterschätzen. Aber dass das so aufgeht... Mit wie viel Herz und Leidenschaft, wie wir hier Fußball gespielt haben, ist unglaublich.“

Marcel Ritzmaier (WAC-Torschütze): „Wir haben uns viel vorgenommen, es ist nicht leicht, hier zu spielen. Aber es war eine unglaubliche Teamleistung und ein verdienter Sieg. Respekt war da, aber wir wussten, dass wir in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt haben.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.