07.09.2019 17:31 |

Unglaublicher Vorfall

Sportler fängt Handy auf Achterbahn bei Tempo 130

Für den Faustballer Samuel Kempf war es wohl der ungewöhnlichste Fang seines Lebens: Der Neuseeländer war in Barcelona auf Urlaub und besuchte dort einen Themenpark. Während der Fahrt mit einer Achterbahn verlor ein Mann ein paar Reihen vor ihm sein Handy. Dem Sportler gelang es, den durch die Luft wirbelnden Gegenstand einzufangen - und das bei einer Geschwindigkeit von mehr als 130 Stundenkilometern!

Shambhala ist das größte Fahrgeschäft und die Achterbahn mit der höchsten Fallstrecke (76 Meter) des Themenparks. Samuel Kempf wollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen und fuhr mit seiner Familie mit.

Handy war auf Boden des Wagens gefallen
„Als der Wagen hinauffuhr, hatte ein Kerl sein Handy hinausgenommen. Es landete schließlich auf dem Boden“, erzählte der Sportler dem Nachrichtenportal „Stuff“. „Er wollte es aufheben, konnte es aber durch den Sicherheitsbügel nicht erreichen. Ich scherzte noch mit meinem Bruder und den anderen, dass sie sich bereitmachen sollen, das Handy zu fangen“, berichtete Kempf.

Ihm gelang schließlich, was er eigentlich nicht für möglich gehalten hatte. „Die Fahrt ging nach unten und ich hatte den Vorfall eigentlich schon wieder vergessen, weil es so viel Spaß machte. Doch dann sah ich, wie das Telefon in meine Sicht kam, also streckte ich die Hand aus und schaffte es, es zu fangen“, so der Faustball-Spieler. Seine Cousine neben ihm habe ihm gesagt, sie habe das Handy auch gesehen, sei aber in dem Moment zu ängstlich gewesen, den Sicherheitsbügel loszulassen.

Kempf fand den Handybesitzer schließlich nach der Fahrt, als dieser am Boden nach seinem Handy suchte. „Er konnte es nicht glauben, er gab mir eine dicke Umarmung“, so der Sportler. Der Pechvogel habe schließlich das Video vom Themenpark gekauft, um sich bei dem Neuseeländer zu bedanken.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen