07.09.2019 10:28 |

Statt Urlaub bei Queen

Herzogin Meghan reiste ohne Archie nach New York

Erst Ende der Woche wurde bekannt, dass Prinz Harry und seine Meghan der Queen ihre Einladung für einen Trip auf Schloss Balmoral abgeschlagen hatten. Statt die Monarchin auf ihrer Sommerresidenz in Schottland zu besuchen, jettete die Herzogin jetzt nach New York - ohne Söhnchen Archie.

Spontan reiste Herzogin Meghan am Freitag nach New York, um ihre Freundin Serena Williams beim Finale der US-Open zu unterstützen. Dieses Mal bestieg die 38-Jährige einen Linienflug - wohl auch, weil es zuletzt massive Kritik an mehreren Flügen im Privatjet gegeben hatte. Lediglich ein kleines Sicherheitsteam begleitete die Ex-Schauspielerin, Ehemann Harry und Söhnchen Archie Harrison blieben unterdessen daheim in Großbritannien, berichtete „The Times“.

Die Entscheidung, in die USA zu reisen, sei bei Meghan sehr kurzfristig gefallen, heißt es weiter. Gespannt habe sie am Donnerstagabend das Halbfinal-Match ihrer guten Freundin im TV verfolgt und nach deren Sieg beschlossen, beim Finale live dabei sein zu wollen. Am Samstagabend spielt Williams gegen die 19-jährige Bianca Andreescu im Big Apple um den Sieg.

Zuletzt half Meghans Daumendrücken allerdings reichlich wenig. In Wimbledon saß die Herzogin gemeinsam mit ihrer Schwägerin Herzogin Kate in der Royal Box am Centre Court, als ihre Freundin Simona Halep unterlag. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen