Danke via „Krone“

Drei Mal von Rettern vor dem Herztod bewahrt

Dem Sensenmann ist Manfred Wölflingseder (68) aus Sattledt in Oberösterreich gerade noch einmal von der Schippe gesprungen. Er war dreimal hintereinander dem Herztod nahe, konnte nur dank mehrmaliger Defibrillation gerettet werden. Nun bedankt sich Wölflingseder via „Krone“ bei den Ersthelfern und dem Spitalspersonal.

Diese Geschichte ist buchstäblich herzerwärmend. Am 7. Juli hatte Manfred Wölflingseder plötzlich Schmerzen im Brustbereich und im linken Arm: „Ich bat meine Frau, den Notarzt und die Rettung zu rufen. In zehn Minuten war die gesamte Mannschaft vor Ort. Ich hatte Vorhofflimmern, eine mehrmalige Defibrillation war nötig, um mein Herz wieder zu starten.“

Stent eingesetzt
Wölflingseder bekam im Klinikum Wels einen Stent: „Ich durfte in dieser Zeit erfahren, was Ärzte und Schwestern leisten, um Kranke zu betreuen. Spät, aber doch möchte ich mich nach Erholung von meiner Krankheit bei meinen Lebensrettern bedanken – das sind der Notarzt und sein Rettungsteam Wels-Sattledt sowie beim Krankenhaus Wels Abteilung Innere Medizin II Kardiologie Intensivmedizin Primar Binder, Dr. Weber und Dr. Bruckenberger und natürlich bei den vielen Mitarbeitern der Intensivabteilung und auch der Normalstation.“

Auch positive Seiten erwähnen
Nachsatz: „Wir Österreicher sind ja kleine Nörgler, aber man soll auch die positiven Seiten erwähnen.“

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen