04.09.2019 22:21 |

Die Reaktionen

Van der Bellen: Hirscher-Aus „ein kleiner Schock!“

Das nunmehr offiziell gewordene Karriere-Ende von Marcel Hirscher hat inner- und außerhalb Österreichs zahlreiche Reaktionen von Prominenz quer durch den gesellschaftlichen, sportlichen und politischen „Gemüsegarten“ hervorgerufen. Einige davon können Sie HIER nachlesen!

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel: „Ich war einer der ersten, denen er es gesagt hat. Ich habe ihn nicht abgehalten. Marcel ist ein Mensch, der sehr genau überlegt, was er tut. Ich habe die Entscheidung akzeptiert. Es geht ihm jetzt sicher emotional viel besser als vorher. Es fällt ihm sicher ein Stein vom Herzen. Er hatte Riesendruck, den ist er jetzt los. Marcel ist einer der größten Athleten überhaupt, nicht nur im Skisport. Er ist ein Idol. Natürlich hinterlässt er eine Lücke, aber das gibt anderen die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Marcel bleibt uns aber in der Jugend erhalten, mit seinem Papa verhandeln wir auch, ob wir eine Möglichkeit finden, mit ihm zu arbeiten.“

Bundespräsident Alexander van der Bellen: „Wenn ein Jahrhundert-Skifahrer wie Sie seinen Rücktritt erklärt, dann ist das zuerst ein kleiner Schock. Uns allen werden die spannungsgeladenen Momente fehlen, die Momente, in denen Sie sich aus dem Starthaus katapultieren und mit einem Höllentempo dem Sieg entgegenfahren. Und auch ihre erfrischend offenen Interviews werden uns fehlen. Mehr als Sie erreicht haben, kann man als Skifahrer kaum erreichen. Wenn Sie jetzt, am Höhepunkt Ihrer Karriere, aufhören, kann ich das verstehen. Ein Jahrhundert-Skifahrer werden Sie immer bleiben, ein Teufelskerl zwischen rot und blau. Vielen Dank für die Spannung und die Freude, die Sie uns allen, die Sie Österreich geschenkt haben. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.“

Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn (auf Twitter): „Nun...das Leben nach dem Rücktritt ist gar nicht so schlecht. Chapeau Marcel“

Skirennläuferin Anna Veith (auf Instagram): „Ich hab großen Respekt für deine Entscheidung lieber Marcel. Gratuliere dir von Herzen zu deiner unfassbaren Karriere und alles Gute für deine Zukunft“

Skirennläufer Marco Schwarz (auf Instagram): „Gratuliere Marcel für diese UNGLAUBLICHE Karriere!“

Ex-Skirennläufer Ted Ligety (auf Instagram): „Marcel hat die Grenzen verschoben, die es im Skifahren, wie wir dachten, gibt. Er ist ein wahrer Champion. Alles Gute für dich und deine Familie. #GOAT“

Ex-Skirennläufer Philipp Schörghofer (auf ServusTV): „Es hat wenig Emotion gezeigt. Aber er hat selten Emotionen gezeigt. Aber man hat gesehen, dass er das loswerden wollte und dann erleichtert war. Er ist ausgelaugt. Jeder hat viel erwartet von ihm und er hat nur geliefert. Es interessiert ihn auch nicht, Zweiter oder Dritter zu werden. Das hat ihn nie interessiert. Aber zehn Jahre auf dem Level zu fahren, das musst du einmal aushalten.“

Annemarie Moser-Pröll (auf ServusTV): „Marcel hat eine Karriere hingelegt! Lange Zeit wird es das nicht mehr geben. Er hat es sich sicher lange überlegt und mit der Familie besprochen.“

Tennisprofi Jürgen Melzer: „Ich finde es natürlich schade, wenn so ein großer Sportler zurücktritt. Aber es ist eben uns überlassen, wann wir halt Servus sagen. Wenn das für ihn der richtige Zeitpunkt ist, dann muss man das komplett akzeptieren. Man kann ihm nur gratulieren zu der außerordentlichen Karriere, die er da hingelegt hat. Das wird natürlich im Winter jetzt anders sein ohne ihn. Er hat für das Land extrem viel Werbung betrieben und das fällt jetzt weg, wünsche ihm alles Gute und eine gute Pension.“

Tennisprofi Oliver Marach: „Es ist schade. Ich habe mir immer gerne seine Rennen angeschaut, er ist ein außergewöhnlicher Skifahrer. Man muss fast sagen, dass er den Herminator getoppt hat mit seinen Leistungen und es ist sehr hoch anzurechnen. Ich hätte ihn vielleicht noch ein, zwei Jahre gern fahren gesehen, wenn sie in Panama mal übertragen haben.“

Wilfried Haslauer (Salzburger Landeshauptmann): „Er war auf der einen Seite Dynamit auf der Piste, auf der anderen Seite locker und lässig, aber immer am Boden der Tatsachen. Er war und bleibt mit seinen Erfolgen und seiner Art ein Vorbild“. Er wünsche Hirscher alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Er sei sich sicher, dass er auch da die eine oder andere Überraschung liefere.

Stefan Schnöll (Salzburger Sportlandesrat): „Sportlich wie menschlich ist Marcel ein großes Vorbild. Das ist abgesehen von den vielen Medaillen und Siegen wohl eine seiner größten Leistungen, dass er der ist, der er ist.“ Wie Hirscher mit seinen Erfolgen umgegangen sei und wie er darauf hingearbeitet habe, das fasziniere und motiviere junge Sportlerinnen und Sportler.

Mikaela Shiffrin (USA/Gesamtweltcupsiegerin - auf Twitter): „Marcel, gratuliere zu deiner sensationellen Karriere. Es war so inspirierend, dir über die Jahre zuzuschauen. Ich denke, ich spreche für alle, wenn ich sage: Wir werden es wirklich vermissen, dir im Weltcup zuzusehen. Du hast so viel Aufregung in die Rennen und in den Sport gebracht. Alles Gute für deine Zukunft, viel Glück - die besten Wünsche für deine Familie!“

Henrik Kristoffersen (NOR - auf Twitter): „Zuallererst Gratulation zu einer erstaunlichen Karriere. Ich reihe dich unter die Top-2 aller Zeiten ein, ich kann mich nicht zwischen Stenmark und dir entscheiden. Aber da ich gegen dich gefahren bin, sollte ich dich vielleicht höher reihen. Denn dann kann ich sagen, dass ich gegen den besten Skifahrer aller Zeiten gefahren bin. Es war eine Ehre, mit dir und gegen dich Rennen zu fahren. Wir sind ein bisschen Freund geworden, denke ich. Und die Rivalität, von der jeder gesprochen hat - es ist eine Ehre für mich. Ich hoffe, du kannst die Zeit mit Laura und deinem jungen Sohn genießen. Wir leben nicht so weit entfernt voneinander. Daher hoffe ich, dass wir uns bald sehen. Es war eine Ehre.“

ÖFB-Teamspieler David Alaba (auf Twitter): „Gratulation zu einer unglaublichen Karriere. Nur das Beste für die Zeit danach. Genieß es!“

Alexis Pinturault (FRA - auf Instagram): „Hallo Marcel, wir sind zehn Jahre zusammen Skirennen gefahren. Ich habe viel Spaß gehabt. Du hast viel für unseren Sport gemacht. Dank dir wurde ich ein viel besserer Athlet. Für mich bist du der beste Skifahrer aller Zeiten. Ich wünsche dir das Beste und danke für alles.“

Raiffeisen-Marketing-Direktor Leodegar Pruschak: „Es ist ein bewegender Moment. Aber es ist der perfekte Abschluss für seine Karriere. Er hat so gut wie alles gewonnen. Rekorde über Rekorde, Siege über Siege. Als Sportler den Moment zu bestimmen, wann er zurücktritt, das hat meine volle Anerkennung.“ Man wisse die Werbeerfolge Hirschers für das Unternehmen sehr zu schätzen. „Wir haben den Vertrag mit ihm schon im vergangenen Jahr mittelfristig ausgerichtet und werden weiter mit ihm kooperieren.“ Der aktuelle Vertrag mit Hirscher laufe noch ein Jahr. „Wenn beide Seiten es wollen, gibt es aber eine Option auf Verlängerung.“

Anton Giger (ÖSV-Sportdirektor): „Der Skifahrer, der jahrelang die Benchmark war, ist zurückgetreten. Die Lücke, die er hinterlässt, ist nicht nur für den ÖSV groß. Der ganze Skisport verliert einen Athleten und eine unglaubliche Persönlichkeit. Ein Athlet, der Ähnliches zustande bringen kann, den muss man jetzt wahrscheinlich erst einmal suchen.“

Andreas Puelacher (ÖSV-Herren-Rennsportleiter): „Es ist natürlich irrsinnig schade. Schade, dass man so einen Sportler verliert. Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, wie es jetzt für mein Team weitergeht. Wir haben gute Leute, so wie es der Marcel auch gesagt hat. Wir können um Podestplätze mitfahren, wir können um Siege fahren, aber wir sind nicht Favorit auf den Gesamtweltcup - das sind andere.“

Bartl Gensbichler (Präsident Salzburger Landesskiverband): „Er war durch seine Einstellung, seine Geradlinigkeit und seinen Willen ein Vorbild. Das hat sich schon auf die Jungen übertragen. Aber man muss auch einmal aushalten, was er gemacht hat.“ Wie es Hirscher anklingen habe lassen, werde er möglicherweise in Zukunft dem Skinachwuchs zur Verfügung stehen. „Wir hoffen natürlich, dass er uns im Landesskiverband weiterhilft und beim einen oder anderen Trainingskurs auftaucht und sich mit den Jungen austauscht.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
27.01.
28.01.
29.01.
31.01.
01.02.
02.02.
03.02.
04.02.
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
1:1
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
-:-
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
19.45
Rio Ave FC
Sporting CP
22.00
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
1:0
Volos Nps
Lamia
1:1
Asteras Tripolis
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
FC Stade Rennes
20.45
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Basaksehir FK
18.00
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
Sl Benfica
20.00
Belenenses SAD
Rio Ave FC
22.15
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
20.00
RKC Waalwijk
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Standard Lüttich
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
1. FC Union Berlin
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Bayer 04 Leverkusen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
FC Bayern München
FC Augsburg
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Mönchengladbach
England - Premier League
Leicester City
13.30
Chelsea FC
AFC Bournemouth
16.00
Aston Villa
Crystal Palace
16.00
Sheffield United
Liverpool FC
16.00
Southampton FC
Newcastle United
16.00
Norwich City
Watford FC
16.00
Everton FC
West Ham United
16.00
Brighton & Hove Albion
Manchester United
18.30
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
Granada CF
13.00
RCD Espanyol Barcelona
Real Madrid
16.00
Atlético Madrid
RCD Mallorca
18.30
Real Valladolid
CF Valencia
21.00
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Brescia Calcio
Cagliari Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
US Sassuolo Calcio
20.45
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.30
Montpellier HSC
Dijon FCO
20.00
Stade Brestois 29
Olympique Nimes
20.00
AS Monaco
SCO Angers
20.00
Stade Reims
RC Strasbourg Alsace
20.00
LOSC Lille
SC Amiens
20.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Caykur Rizespor
15.00
Besiktas JK
Trabzonspor
18.00
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
16.30
CD Tondela
Vitoria Setubal
19.00
FC Porto
CD Santa Clara
21.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
Feyenoord Rotterdam
19.45
FC Emmen
FC Twente Enschede
19.45
Sparta Rotterdam
PEC Zwolle
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KRC Genk
18.00
Royal Charleroi SC
KAS Eupen
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
St. Truidense VV
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
Volos Nps
16.15
Lamia
OFI Kreta FC
16.15
AE Larissa FC
Olympiakos Piräus
18.30
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
1. FC Köln
15.30
SC Freiburg
SC Paderborn 07
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
Burnley FC
15.00
Arsenal FC
Tottenham Hotspur
17.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
CD Leganés
12.00
Real Sociedad
SD Eibar
14.00
Real Betis Balompie
Athletic Bilbao
16.00
CF Getafe
FC Sevilla
18.30
Deportivo Alavés Sad
CF Villarreal
18.30
CA Osasuna
FC Barcelona
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
Juventus Turin
12.30
AC Florenz
Atalanta Bergamo
15.00
Genua CFC
AC Mailand
15.00
Hellas Verona
SS Lazio Rom
15.00
Spal 2013
US Lecce
18.00
FC Turin
Udinese Calcio
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
15.00
Olympique Lyon
FC Metz
17.00
AS Saint-Étienne
FC Girondins Bordeaux
21.00
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
MKE Ankaragucu
11.30
Kasimpasa
Gaziantep FK
14.00
Sivasspor
Alanyaspor
14.00
Malatya Bld Spor
Galatasaray
17.00
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.00
CD das Aves
Gil Vicente FC
16.00
FC Moreirense
Sporting Braga
18.30
Sporting CP
Boavista FC
21.00
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
12.15
Heracles Almelo
Fortuna Sittard
14.30
SC Heerenveen
VVV Venlo
14.30
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
16.45
PSV Eindhoven
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
18.00
Royal Excel Mouscron
SV Zulte Waregem
20.00
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Aris Thessaloniki FC
14.00
Panionios Athen
Asteras Tripolis
16.15
Panaitolikos
Atromitos Athens
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Italien - Serie A
UC Sampdoria
20.45
SSC Neapel
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
18.00
Göztepe SK
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
19.00
FC Stade Rennes
AS Monaco
19.00
SCO Angers
FC Nantes
21.05
Paris Saint-Germain
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
Yellow-Red KV Mechelen

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.