Ex-Austrianer jubeln

Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme

Dinamo Zagreb hat sich am Mittwoch eine vielversprechende Ausgangsposition im Kampf um den Einzug in die Fußball-Champions-League verschafft. Der kroatische Meister gewann das Play-off-Hinspiel vor eigenem Publikum gegen Rosenborg Trondheim mit 2:0 und hat damit für das Rückspiel am kommenden Dienstag gute Karten.

Emir Dilaver spielte bei den Siegern ebenso wie sein Ex-Austria-Kollege Marin Leovac durch. Betreut wird Dinamo vom früheren „Veilchen“-Coach Nenad Bjelica.

Noch bessere Chancen auf die „Königsklasse“ hat Olympiakos Piräus nach einem Heim-4:0 über Krasnodar. Der Schweizer Meister Young Boys Bern erreichte daheim gegen Roter Stern Belgrad nur ein 2:2.

Champions-League am Mittwoch - Play-off, Hinspiele:
Young Boys Bern - Roter Stern Belgrad 2:2 (1:1)
Olympiakos Piräus - FK Krasnodar 4:0 (1:0)
Dinamo Zagreb (Dilaver spielte durch) - Rosenborg Trondheim 2:0 (2:0)

Rückspiele am kommenden Dienstag, Sieger in der Gruppenphase dabei

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)