08.08.2019 10:01 |

Familienzwist

William und Harry: Nur wegen Meghan zerstritten?

Haben sich die Prinzen William und Harry wirklich entfremdet? Britische Adelsexperten sind sich sicher: Die Brüder sollen schon länger nicht mehr so innig miteinander umgehen. Der Grund: Harrys Liebe zu Meghan. 

Gerüchte um ein angespanntes Verhältnis zwischen den Sussexes und den Cambridges machen in den letzten Monaten immer wieder die Runde. Nicht nur die Herzoginnen Kate und Meghan sollen nicht wirklich miteinander klarkommen, wird berichtet, sondern auch die einst so eng miteinander verbundenen Brüder William und Harry hätten sich seit der Liebe des royalen Rotschopfes mit der Ex-Schauspielerin immer weiter entfremdet. 

Mehrfach sei es wegen der Herzogin von Sussex zwischen dem Dreifach-Papa und seinem jüngeren Bruder bereits zum Streit gekommen, wissen britische Royal-Experten zu berichten. Unter anderem habe Harry William vorgehalten, dieser habe seine Gattin nicht herzlich genug in die Königsfamilie aufgenommen.

Außerdem plauderte ein Insider bereits vor einigen Monaten aus, dass die Enkel der Queen schon vor der Hochzeit im Mai 2018 ein ernstes Gespräch wegen Meghan geführt hätten. „William sagte seinem Bruder, dass er nichts über ihren Hintergrund und ihre Absichten wisse und wie sie wirklich ist.“ Zudem habe er Harry zu verstehen gegeben, welch große Verantwortung es mit sich bringe, zur königlichen Familie zu gehören. 

Gemunkelt wird auch, dass es aufgrund der Differenzen rund um Meghan eine berufliche Trennung zwischen den Sussexes und den Cambridges gekommen sei. Seit Kurzem ist nämlich bekannt, dass William und Harry in Sachen Charity getrennte Wege gehen und die Zusammenarbeit in der von ihnen gegründeten Royal Foundation beenden. Ob sich die Beziehung der Brüder wieder einrenkt? Wir werden sehen ...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Nach Wechsel-Streit
FIFA: Transfersperre für St. Pölten gilt bis 2020
Fußball National
Grenzwertige Erfahrung
Witsel: Kranke Tochter brachte ihn zu Dortmund
Video Fußball
100 Mio. & drei Stars
PSG lehnt Reals Mega-Angebot für Neymar ab
Fußball International
Kommentar des Tages
Geld beim Händler abheben: „Das ist Abzocke!“
Aus der Community

Newsletter