03.08.2019 21:26 |

Rettung aus der Luft

Mehrere Alpinunfälle in Kärnten und Osttirol

Rettung aus der Luft musste am Samstag mehrmals erfolgen. Wie bereits berichtet musste ein Steirer (66) auf der Koschuta vom Team des Notarzthubschraubers C 11 geborgen werden, der am Koschutnikturm ins Seil gefallen war und kopfüber in einer Felsnische hängenblieb. Eine 41-jährige Deutsche wurde vom Rettungshubschrauber RK1 vom Kleinen Salzkofel (Gemeinde Mühldorf) geborgen, in Osttirol wurde ein 37-Jähriger Lienzer von den Lienzer Dolomiten ausgeflogen und ein 70-jähriger Wiener musste oberhalb der Sternalm am Hochstein vom Rettungsheli aufgenommen werden.

Die 41-jährige Deutsche war am Samstag beim Abstieg vom Kleinen Salzkofel (Gemeinde Mühldorf) auf dem markierten Wanderweg Nr. 2 auf  1800 Metern Seehöhe zwischen Roßeben und der Mühldorfer Alm aus eigenem Verschulden ausgerutscht und zog sich eine Knöchelverletzung zu. Die Verletzte wurde mittels Rettungshubschrauber RK1 geborgen und ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

In Osttirol musste der Rettungshubschrauber C 7 gleich zweimal ausrücken. Zwei Lienzer im Alter von 30 und 37 Jahren waren am Samstag von der Dolomitenhütte aus auf einer Tour zur Umrundung der Lienzer Dolomiten unterwegs. Beim Abstieg über eine Rinne vom Wilden Sender in Richtung Laserztörl brach gegen 11.45 Uhr unter dem 30-Jährigen plötzlich ein Felsbrocken aus, worauf der Mann 15 Meter abstürzte und mit Verletzungen unbestimmten Grades in der Rinne liegen blieb. Der 37-Jährige wurde vom Felsbrocken am Kopf getroffen und verletzt. Beide Bergsteiger wurden ins Krankenhaus Lienz geflogen. Und am Hochstein verlor ein 70-jähriger Wiener beim Wandern auf dem Fahrweg oberhalb der Sternalm plötzlich das Gleichgewicht und stürzte fünf Meter tief kopfüber auf eine Wiese. Er verlor kurz das Bewusstsein. Ein vorbeikommender Mountainbiker leistete erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der 70-Jährige wurde von der Bergrettung Lienz geborgen und mit dem Rettungsheli ebenfalls ins Krankenhaus Lienz geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen