02.08.2019 14:04 |

Bad Reichenhall

Flüchtiger Täter versteckte sich im Küchenschrank

Wegen Körperverletzung wurde im Mai ein 27-Jähriger aus Bad Reichenhall zum Drogenentzug in eine Psychiatrie eingeliefert. Dem Mann gelang die Flucht, nun wurde er geschnappt: Monatelang hatte er sich in einem präparierten Küchenschrank versteckt.

Mitte Mai gelang dem 27-Jährigen Bad Reichenhaller die Flucht aus einer Anstalt, wo er mit richterlichem Beschluss wegen Körperverletzung zum Drogenentzug untergebracht war. Per Haftbefehl wurde monatelang nach dem Mann gesucht. Schließlich führte die Spur zu einer Jugendlichen, die mit ihm in regelmäßigem Kontakt stand. Das Handy der 17-Jährigen führte die Polizei zu einer Wohnung in Bad Reichenhall. Dort hielt sich der Flüchtige versteckt: In einem umgebauten Schrank kauerte sich der 27-Jährige zusammen. Dort endete seine Flucht.

Dem Mann droht eine Gefängnisstrafe von drei Jahren und zwei Monaten. Gegen die 17-Jährige wird wegen versuchter Strafvereitelung ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen