Anwalt stellt klar:

„Absolut gar nichts an diesem Verkauf ist dubios“

Salzburg
14.05.2024 10:00

Neues rund um den umstrittenen Flächendeal von Eben: Die Käufer gehen jetzt in die Offensive. Ein juristischer Streit droht. 

Die „Krone“ berichtete über den Fall, die Salzburger SPÖ will die Causa gar als Thema in den Landtag bringen: Ein Landwirt verkaufte in Eben jüngst einen Bauernhof samt zehn Hektar Grund an eine Pongauer Familie. Die Salzburger Grundverkehrskommission genehmigte den Kauf. Zudem gibt es – wie berichtet – für einen Teil der Fläche bereits einen sogenannten Optionsvertrag mit einer Firma. Falls die Gemeinde die betreffende Fläche mit einer Gesamtfläche von knapp 9500 Quadratmetern von Grünland in Bauland umwandelt, kann das Unternehmen die Fläche kaufen.

Gemeindebürger und Anwalt Gerhard Köstner ortete, ebenso wie die SPÖ, ein mögliches Spekulationsgeschäft. Der Käufer – vertreten von Anwalt Peter Perner – möchte das nicht so stehen lassen. „Nichts an diesem Kauf ist dubios“, betont Perner. Der Verkauf sei bereits rechtskräftig genehmigt. Und: „Die Ausübung der Option und der dann zu errichtende Kaufvertrag würden ohnehin wiederum der grundverkehrsbehördlichen Zustimmung bedürfen.“

Zudem hält Perner fest, dass Köstner selbst für die betroffene Familie zuvor einen Kaufvertrag erstellt hat. Dieser hätte wegen formaler Fehler allerdings nie Rechtskraft bekommen. Perner ist sich sicher: „Herr Köstner ist meinen Mandanten gegenüber schadensersatzpflichtig.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele