02.08.2019 06:59 |

Gefahr Pressing:

Marsch zwischen Himmel und Hölle

Salzburg kann unter dem neuen Trainer Jesse Marsch Gegner an die Wand „pressen“, bis ihnen die Luft ausgeht - aber auch schnell unter die Räder kommen. Die „Krone“ nennt die drei wichtigsten Lehren aus Chelseas Torgala. Die Londoner hatten die Bullen Mittwochabend im Test 5:3 besiegt.

Den „Blues“ haben heißt, niedergeschlagen sein: Ein Gefühl, das nach dem 3:5 gegen Chelseas Blues logisch wäre. Nach der Test-Lehrstunde. Weil Salzburg vor 27.600 Fans nach 28 Minuten 0:3 zurück gelegen, ein Klassenunterschied erkennbar war. Zeigt: Salzburg kann unter dem neuen Trainer Gegner an die Wand „pressen“, so, dass ihnen die Luft ausgeht. Stankovic und Co. können aber genau so schnell unter die Räder geraten. Drei Dinge müssen besser funktionieren, damit der Marsch zwischen Himmel und Hölle nicht noch öfter in der Verdammnis endet.

Pressing: Salzburg war gegen Chelsea aktiver, probierte, die Defensivspieler der Engländer in der deren Hälfte zu stellen. Teils mit sieben, acht Mann. Problem dabei: Mit schnellen Pässen in die Tiefe oder Seitenverlagerungen konnten die Londoner Salzburgs Menschmauer aushebeln. Bedeutet: Noch aggressiver attackieren oder gestaffelter stehen!

Defensive: Aus drei Kontern machte Chelsea drei Tore. Wenn die Viererkette im Ballbesitz auf der Mittelauflage steht, kann ein Stellungsfehler tödlich sein - hohe Rotgefahr bei Fouls!

Chancenverwertung: Topteams lassen in der Regel wenige Chancen zu. Salzburg hätte wohl nur „überlebt“, hätte Hwangs Schuss gegen den ausgespielten Keeper Kepa bereits in Minute sieben den Weg ins Tor gefunden.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter