29.07.2019 07:20 |

Im Interview

„Der Weg auf den Gaisberg lohnt sich definitiv“

Von kulturellen Höhepunkten bei den Salzburger Festspielen ging es für Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Samstag hinauf in die Berge. Zum vierten Mal marschierte er entlang des Gaisbergrundwanderwegs zur Rauchenbühelhütte. Begleitet wurde er von Jugendlichen der Naturfreunde sowie des Alpenvereins.

Es herrscht buntes Treiben am Parkplatz der Zistel-alm am Gaisberg: Man hört lautes Stimmengewirr und Hundegebell, sichtlich schwere Kameras werden in Position gebracht, die letzten Vorbereitungen getroffen. Um kurz nach halb 11 Uhr trifft Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer am Startpunkt der Wanderroute ein. Am Programm: Der Gaisbergrundwanderweg.

Zum vierten Mal folgte der Bundespräsident der Einladung der Naturfreunde Salzburg. Inmitten von Kindern und Jugendlichen von den Naturfreunden und vom Alpenverein startete Alexander Van der Bellen flotten Schrittes die Wanderung. Ziel: Die Rauchenbühelhütte am Gaisberg. Bei idealen Wandertemperaturen marschierte der Trupp rund eineinhalb Stunden lang, mit idyllischem Blick auf den Untersberg und die gesamte Mozartstadt.

„Einmalige Chance, mit dabei zu sein“

„Ich bin wirklich froh, heute mit dabei zu sein. So eine Möglichkeit bekommt man schließlich nicht alle Tage. Auch die lockere Atmosphäre finde ich super, wie bei einem normalen Spaziergang“, erzählt die 17-jährige Tanja Lettner von den Naturfreunden.

Auch Andreas De Bettin, Geschäftsführer der Naturfreunde Bad Ischl, nutzte die Gelegenheit, um mit dem Bundespräsidenten ins Gespräch zu kommen: „Die Unterhaltung war echt angenehm, wir haben viel über die Entstehung von Hütten und Almen sowie über die Förderung von alpinen Vereinen gesprochen. Es war sehr interessant.“

Auch der Wettergott meinte es am Sonntag gut mit den Wanderbegeisterten: Erst während der letzten Minuten begann es zu regnen. Das störte jedoch niemanden. „Auch wenn das Wetter heuer nicht ganz so mitspielt, lohnt sich eine Wanderung auf den Gaisberg immer. Ich bin sehr gerne hier und schätze die gemütliche Atmosphäre beim Wandern“, berichtet Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Gespräch mit der „Krone“. Die nächste Etappe für den Bundespräsidenten ist übrigens der Attersee in Oberösterreich.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter