11.07.2019 07:00 |

Am Salzburgring

Großes Aufräumen am Electric Love-Gelände

So schnell die Zeltstadt am Salzburgring aus der Erde gewachsen war, so schnell ist sie wieder verschwunden: Bereits am Dienstag waren die meisten Aufräumarbeiten abgeschlossen. Mitarbeiter und Veranstalter des Festivals appellierten an die Besucher, den Müll selbst zu entsorgen und ihre Zelte wieder mitzunehmen.

Nach dem Spektakel am Salzburgring geht es jetzt ans große Aufräumen. Statt der Tausend bunten Zelte auf den Campingplätzen hat man bereits am Dienstag die Wiesen in Koppl und Plainfeld wieder in altbekanntem Grün gesehen. Am letzten Festival-Tag, am Samstag, haben die Mitarbeiter des Electric Love begonnen, die Musikbegeisterten auf den Camping-Plätzen auf die Abreise vorzubereiten.

Veranstalter appellieren an Umweltbewusstsein der Besucher

Zentrales Thema: Müllentsorgung. Sticker mit der Aufschrift „No single use, take your stuff home“ wurden an den Zelten der Gäste angebracht, um an ihr Umweltbewusstsein zu appellieren. Auch einer der Veranstalter zieht Bilanz über die Müllsituation am Festivalgelände: An eigens eingerichteten Dosenrückgabestellen auf den Campingplätzen wurden insgesamt knapp 50.000 leere Getränkedosen abgegeben. Auch weniger Zelte wurden zurückgelassen. „Das liegt vor allem daran, dass mehr Besucher denn je dem Aufruf, ihre Ausrüstung wieder mitzunehmen, gefolgt sind“, erklärte Manuel Reifenauer.

„Müll-Monitoring“

Zwischen den Veranstaltern und der Umweltabteilung des Landes wurde heuer zusätzlich ein unabhängiges „Müll-Monitoring“ vereinbart. „Ich habe mir die Situation am Festival angesehen und werde in den nächsten Wochen ein Gutachten erstellen“, berichtet Christian Pladerer, Experte des österreichischen Ökologie-Instituts „pulswerk“.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Im Gegensatz zum LASK
Bundesliga kritisiert Brügges Spielverlegung
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter