03.07.2019 14:58 |

„Jüngere Männer“

Brad Pitt deutet Karriere-Ende als Schauspieler an

Schauspieler Brad Pitt (55) deutet in einem Interview an, dass er die Schauspielerei an den Nagel hängen will. Er fühle sich zu „alt“ für Hollywood und wolle kürzertreten. 

Er werde immer weniger machen, sagte er im Magazin „GQ Australia“. „Ich glaube wirklich, dass es insgesamt ein Spiel für jüngere Männer ist.“ Zwar gebe es herausragende Rollen für ältere Charaktere, doch es werde eine „natürliche Auswahl“ geben. Pitt sagte: „Ich bin hinter der Kamera auf der Produzentenseite und genieße das sehr.“

„Genug Platz für alle“
Bezogen auf den Erfolg der Streaminganbieter sagte Pitt, er finde es großartig, dass viele talentierte Drehbuchautoren, Regisseure und Schauspieler dadurch eine Chance erhielten, die sie sonst vielleicht nicht bekommen würden.

Er glaube aber nicht, dass die herkömmliche Filmindustrie dadurch dem Untergang geweiht ist: „Ich denke, dass es genug Platz für beides gibt. Aber vielleicht bin ich auch ein Dino und weiß es nur nicht. Und der Komet ist schon auf dem Weg“.

Ab 15. August ist der Schauspieler in „Once Upon a Time in Hollywood“ in den heimischen Kinos zu sehen. Regisseur Quentin Tarantino holte für seinen in Los Angeles angesiedelten Film zur Zeit der Hippie-Revolution außer Pitt Stars wie Leonardo DiCaprio, Al Pacino, Kurt Russell und Margot Robbie vor die Kamera.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter