03.07.2019 14:45 |

„Möchte was bewegen“

Wiener Bloggerin bewirbt sich für Liste der Grünen

Die einen haben ihren Namen noch nie gehört. Die anderen folgen ihrem Instagram-Auftritt (228.000 Follower) schon seit Jahren. Die einen vergöttern sie für ihren Einsatz für die Umwelt und gegen Tierleid. Die anderen stempeln sie als linken Gutmenschen ab. Die Rede ist von der Wiener Bloggerin Dariadaria. Mit bürgerlichem Namen heißt die 29-jährige Madeleine Alizadeh - und unter diesem bewirbt sie sich jetzt um einen Listenplatz bei den Grünen. „Ich bin eine junge Frau, die versucht, etwas zu verändern und dafür bedarf es manchmal einen Sprung ins kalte Wasser“, sagt die Bloggerin.

„Die Partei, die sich in Österreich für den Klimaschutz einsetzt, ist momentan gar nicht im Parlament vertreten. Die Grünen sind bei der letzten Nationalratswahl aus unserer Politik verschwunden und mit ihnen ist auch das wichtigste Thema unserer Zeit zum großen Teil von der politischen Agenda verschwunden“, schreibt Alizadeh in ihrer aktuellen Instagram-Story (Anm.: Diese Art von Postings verschwinden nach 24 Stunden wieder).

„Ich möchte kein Mandat“
Aus diesem Grund habe sich die Bloggerin dazu entschlossen, die Grünen aktiv im Wahlkampf unterstützen zu wollen. „Ich bewerbe mich um den letzten Platz der Bundesliste der Grünen“, erläutert die 29-Jährige. Und betont: „Ich möchte kein Mandat (deswegen auch letzter Listenplatz) und ich möchte keine Stimmen für MICH sondern für das Zurückholen der Partei in unsere Politik.“

Ob die Bloggerin tatsächlich einen Listenplatz ergattert, ist allerdings noch offen. Am Samstag wählt der Bundeskongress die Kandidaten. Sollte Alizadeh, die weiterhin kein Parteimitglied der Grünen ist, diesen jedoch erhalten und bei der Nationalratswahl am 29. September dann ausreichend Vorzugsstimmen erhalten, könnte sie das Mandat auch noch annehmen. Ob sie diesen Schritt im Fall des Falles wagen wird, ließ die Influencerin am Mittwoch noch offen.

„Was schlussendlich wichtig zu verstehen ist: Ich möchte was bewegen und mich trauen. Das ist der erste Schritt, der sich auch so schon sehr groß anfühlt“, betont die Bloggerin ihre Entscheidung.

Madeleine Alizadeh startete vor etwa zehn Jahren ihren Blog Dariadaria - und generierte schnell auch Tausende Follower in den sozialen Netzwerken. In den ersten Jahren konzentrierte sich die 29-Jährige auf klassische Blogger-Themen wie Mode und Lifestyle. Später machte die polarisierende Wienerin mit iranischen Wurzeln jedoch einen Wandel durch: Umweltschutz, Veganismus, Selbstliebe, Frauenthemen, politischer Aktivismus und Tierschutz stehen nun auf ihrer Agenda.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen